Flurförderzeuge

Brennstoffzellen im industriellen Staplereinsatz

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Umgerechnet entspricht dies etwa 10 l Diesel und ermöglicht den Frontstaplereinsatz mit nur zwei Tankstopps über die gesamte Arbeitsschicht. Die Wasserstoff-Befüllung an der Tankstelle auf dem BASF-Werksgelände dauert nur ein paar Minuten. Je nach Beanspruchung muss der Schubmaststapler FM-X 20 beim Einsatz im BASF-Distributionszentrum nur einmal pro Schicht betankt werden.

Wasserstoff-Stapler im praktischen Einsatz

In verschiedenen Projekten wie an den Flughäfen in München und Hamburg oder beim Münchner Gase-Konzern Linde werden seit geraumer Zeit Gabelstapler und andere Nutzfahrzeuge mit Brenstoffzelle getestet. Zu den Testern zählt seit kurzem auch der Lackherstellers BASF Coatings, in dessen Münsteraner Werk unter anderem ein Schubmaststapler mit Brennstoffzelle – der erste seiner Art überhaupt – zum Einsatz kommt und die reguläre Staplerflotte ergänzt.

Bildergalerie

Mehrere Partner sind an diesem Projekt bei BASF beteiligt, die die Arbeit wie folgt unter sich aufgeteilt haben:

  • Linde Gas, führender Hersteller von Industriegasen in Europa, ist für die Konzeption und den Aufbau der Wasserstofftankstelle zuständig.
  • Hoppecke liefert die Brennstoffzellen-Batterietechnik.
  • Still integriert die Brennstoffzellen und passt die mechanischen und elektrischen Schnittstellen der Frontstapler vom Typ R 60 und Schubmaststapler vom Typ FM-X an.

Brennstoffzellen-Stapler ergänzen Staplerflotte

In der eigenen Werkstatt auf dem BASF-Fabrikgelände repariert, wartet und pflegt Still als Full-Service Dienstleister alle Flurförderzeuge und Lagertechnikgeräte schon seit über zehn Jahren. Die beiden neuen Wasserstoff-Stapler ergänzen die Staplerflotte. Sie umfasst etwa 100 eigene Stapler und 60 Sonderfahrzeuge für den speziellen Einsatz von Fremdherstellern.

Der mit Drehstrom und einer Brennstoffzelle betriebene Frontstapler mit langem Radstand R 60 – 25 L von Still wird für den innerbetrieblichen Transport benötigt. Er soll den alten Elektroschlepper ersetzen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:351237)