Suchen

Logistiknetzwerke E2open sorgt für transparente Logistik bei Lufthansa Technik

| Redakteur: Jürgen Schreier

Lufthansa Technik nutzt ab sofort das Business-Netzwerk von E2open. Das MRO-Unternehmen profitiert fortan von der Cloud-basierten Software-Plattform, die potenzielle Probleme und Abweichungen in der Supply Chain unmittelbar sichtbar macht und auf diese Weise für erhöhte Versorgungssicherheit und minimierte Lieferverzögerungen sorgt.

Überholung eines Lufthansa Airbus A340-300 bei der Lufthansa Technik in Hamburg.
Überholung eines Lufthansa Airbus A340-300 bei der Lufthansa Technik in Hamburg.
(Bild: Lufthansa Technik)

„Wir waren auf der Suche nach einer kostengünstigen Lösung, die uns in Echtzeit mit exakten Informationen entlang unserer erweiterten Supply Chain versorgt“, sagt Thomas Wilms, Manager of Solutions for Business Logistics, IT bei Lufthansa Technik. „Die Plattform von E2open bietet unserem Logistiknetzwerk einen optimierten Ansatz mit genau der Flexibilität und dem Reaktionsvermögen, die für die Verteilung zeitkritischer Ersatzteile erforderlich sind. Dank E2open können wir freie Frachtkapazitäten frühestmöglich ermitteln und von den Transportunternehmen innerhalb von Sekunden eine Buchungsbestätigung erhalten – ganz im Gegensatz zum manuellen Buchungsprozess, den wir bisher genutzt haben.“

E2open steuert elektronische Kommunikation mit wichtigen Logistik-Dienstleistern

Lufthansa Technik gehört zu den weltweit führenden Anbietern für MRO-Dienstleistungen (Maintenance, Repair and Overhaul - Wartung, Reparatur und Überholung) von Flugzeugen, Triebwerken und Komponenten. E2open steuert bei Lufthansa Technik die elektronische Kommunikation zwischen dem Oracle Transportation Management (OTM)-System und wichtigen Logistik-Dienstleistern. Dabei vereinfacht das E2open Logistik-Netzwerk (ELN), eine hochintegrierte Konnektivitätslösung für Transportation Management Systeme (TMS), die elektronische Vernetzung von Speditionen, Transportunternehmen und Logistik-Dienstleistern.

Über das ELN verbindet Lufthansa Technik eine Reihe von Transportunternehmen mit den Frachtdiensten ihrer Partnerairlines. „Neue Dienstleister können bei Lufthansa Technik ab sofort sehr schnell angebunden werden, egal welche Formate sie verwenden – dank wiederverwendbarer Maps und Datentransformation durch Industriestandards“, so Wilms weiter.

E2open-Business-Netzwerk hat über über 130.000 registrierte Nutzer

„Lufthansa Technik ist ein echter Innovator in dem von Herausforderungen geprägtem Luftfahrt- und MRO-Markt“, sagt Mark Woodward, President & CEO von E2open. „E2opens Cloud-basierte Plattform sorgt für ganzheitliche Transparenz sowohl im 3PL- als auch im erweiterten Partner-Netzwerk und ermöglicht es Lufthansa Technik daher, einfach, schnell und kostengünstig auf zeitkritische Anliegen zu reagieren und zu handeln.“

Mehr als 39.000 Handelspartner mit über 130.000 registrierten Nutzern sind derzeit an das E2open-Business-Netzwerk angeschlossen. Dadurch erhalten die Teilnehmer Zugang zu Daten und Informationen, können diese austauschen und ihre Prozesse sicher und in Echtzeit steuern. Das E2open Business-Netzwerk verfügt außerdem über Kollaborations-Werkzeuge und Analyse-Funktionen, mit deren Hilfe die Kunden schnelle, fundierte und effiziente Entscheidungen treffen können.

(ID:42917560)