Verladetechnik

Energieeffizienz ist auch beim Verladen angesagt

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Abgesehen von Konstruktion und Mechanik hat Crawford Hafa eine ganz andere Lösung für das Energie- und Effizienzproblem ausgemacht: die Verladestellenkoordination und -auslastung. „Bekanntlich will jeder Leiter eines Zentrallagers sein Budget erreichen und Umsatz machen“, umreißt Hermann Niessler den Ansatzpunkt dieser Lösung. Dies schaffe er aber nur, wenn er problemlos so viele Paletten wie möglich in sein Lager oder aus diesem herausbekomme.

Computer-Unterstützung erhöht Effizienz an der Rampe

Dabei unterstützt ihn das vor zwei Jahren entwickelte computergestützte Crawford Hafa Dock Management 101, indem es ihm die Zuordnung der Lkw an den Rampen erleichtert – offenbar mit Erfolg. Hendrik Müller, Produkt-Manager bei Crawford Hafa: „Einer unserer Kunden hat im zweiten Jahr die Effizienz an seiner Rampe noch mal um 25% steigern können.“

Die beste Konstruktion taugt nichts, wenn sie nicht zuverlässig funktioniert. „Jeder Lagerleiter hasst Ausfälle an einer Verladestelle“, stellt Hermann Niessler treffend fest und meint damit sicherlich nicht nur die monetären Verluste. Seinen Berechnungen zufolge können sich allein die Nebenkosten eines Ausfalles locker auf bis zu 1800 Euro summieren. Dazu zählt er:

  • Energieverluste bei offenstehendem Tor,
  • Wartezeiten der Lkw,
  • improvisierte Arbeiten im Lager,
  • Selbstreparatur-Versuche und
  • Prüfung und Buchung einer Servicerechnung.

Mit komplexen und teilweise umfassenden Serviceangeboten steuern die führenden Anbieter solchen Gräueln entgegen.

Verladetechnik-Anbieter bieten Service und Wartung zum Festpreis

„Wir empfehlen unseren Kunden, einen Service- und Wartungsvertrag abzuschließen, der die Wartung und eventuelle Reparaturen im Full-Service und zu einem Festpreis erledigt“, sagt Rüdiger Bierhenke. Auch Crawford Hafa und Meyer-Tonndorf bieten ein solches „Rundum-sorglos-Paket“ an. Im Rahmen dieser Verträge sind nicht nur die technisch erforderlichen Arbeiten inbegriffen, sondern auch die obligatorischen jährlichen Prüfungen für Tore und Verladetechnik, ohne die im Schadensfall der Versicherungsschutz verloren geht.

Crawford Hafa hat eigenen Angaben zufolge mit seinem Serviceangebot die Ausfälle bei Kunden messbar reduzieren können. Seit zwei Jahren werde genau Buch geführt: Danach seien 55% weniger Ausfälle im ersten Jahr nach der Wartung momentan Rekord, ebenso wie die 35% Ausfallrückgänge bei einem bundesweiten Rahmenvertrag im zweiten Vertragsjahr.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:293980)