Antriebstechnik

Energiesparen im Lager – einfach smart

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Um die gewünschte Kompaktheit zu erreichen, wurden bei dieser Antriebslösung spielarme Servoplanetengetriebe PSBF721 eingesetzt. Sie sind formschlüssig, also ohne zusätzliche Kupplung, an den Motor angebaut. Durch ihren konstruktiven Aufbau erzielen sie hohe Drehmomente.

Planetengetriebe ermöglichen höhere Leistungsdichte als Stirnradgetriebe

Die Planetengetriebe weisen eine höhere Leistungsdichte auf als die üblicherweise verwendeten Stirnradgetriebe. Laut Philipp Gerstner, Leiter des technischen SEW-Büros in Heilbronn, können diese Getriebe sehr große Querkräfte aushalten. Gerstner betreut den Kunden Kardex Mlog schon seit vielen Jahren und hilft ihm bei der Suche nach der technisch-wirtschaftlich sinnvollsten Antriebslösung. Zwar ist ein Planetengetriebe grundsätzlich etwas teurer. Dafür spart man aber die externe Lagerung und den Konstruktionsaufwand.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Die Energieversorgung der Fahrmotoren erfolgt durch ein 100-A-Achsmodul Moviaxis MXA81A für beide Antriebe gemeinsam. So spart der Kunde ein Achsmodul. Die Elektroenergie für das Regalbediengerät wird über eine Schleifleitung zugeführt. Dadurch konnte man die vielfach übliche Energiekette einsparen und somit die bewegte Masse reduzieren. Die Regallänge kann beispielsweise 40, 60 oder gar 80 m betragen.

Servomotor als Hubantrieb für das Regalbediengerät

Um zuverlässig die aktuelle Lage des RBG feststellen zu können, erfolgt die Messung der Entfernung zur Ausgangsposition über Laser. Damit der bis zu 12 m hohe Mast infolge der hohen Fahrbeschleunigung nicht zu Schwingungen angeregt wird, setzt Kardex Mlog eine Anti-Pendel-Regelung ein.

Als Hubantrieb für das Regalbediengerät fungiert ein Servomotor, der liegend auf dem Chassis angeordnet ist. Über ein vorgeschaltetes Kegelradgetriebe treibt er einen Zahnriemen an, der bis zur Mastspitze des RBG verläuft und hier über eine Rolle umgelenkt wird. An diesem Zahnriemen ist das Lastaufnahmemittel befestigt.

Der Hubmotor wird, ebenso wie die Fahrantriebe, durch ein Achsmodul Moviaxis MXA81A gespeist, das sich im Elektronikschrank befindet. Die Kommunikation des Lastaufnahmemittels zur übergeordneten Materialflusssteuerung erfolgt per WLAN.

Fahr- und Hubantrieb intelligent miteinander verkoppelt

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind heute wichtige Wachstumstreiber der Intralogistik. Getreu dem Bestreben von Kardex Mlog, Technik für ein „Green Warehouse“ zu liefern, besteht das Ziel, bei gleicher Zykluszeit mit weniger Energie auszukommen. Daher setzt der Materialflussspezialist Antriebs- und Steuerungstechnik von SEW-Eurodrive ein. Im Regalbediengerät M-Dynamic sind der Fahr- und Hubantrieb intelligent miteinander verkoppelt. Energie vom Absenken des Hubantriebs wird gleichzeitig für den Fahrantrieb genutzt – und umgekehrt: Wenn das RBG abbremst, also Energie vom Fahrantrieb frei wird, bewegt sich das Lastaufnahmemittel nach oben.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:32786880)