Frachtdienstleistungen

Es kommt nicht immer nur auf das Gewicht an

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Softwareexperten sorgen für korrekte automatisierte Erfassung der Daten

Auch heute werden immer noch Daten sehr oft per Hand erfasst und am Personal Computer eingegeben. Sollen die Prozesse aus den oben genannten Gründen automatisiert und optimiert werden, muss vor allen Dingen sichergestellt werden, dass die Daten während des gesamten Prozesses fehlerfrei erfasst und jederzeit online abgerufen werden können. Dazu arbeitet Mettler Toledo mit qualifizierten Softwarepartnern an Lösungen, mit denen das vorhandene Equipment wie auch Sensoren zur Identifizierung von Dingen aller Art in Gesamtsysteme eingebunden werden können.

Das US-amerikanische Logistikunternehmen Southeastern Freight Lines muss beim Transport von Frachtgütern in die Karibik das Gewicht und das Volumen jeder Sendung prüfen. Die fehlerträchtige und zeitraubende manuelle Messung hat das Unternehmen nun durch die automatische Volumenmessung ersetzt. Nicht zuletzt deshalb, weil es bei Southeastern üblich ist, jeden technischen Fortschritt zu nutzen, um die Kundenbedürfnisse zu erfüllen.

Bildergalerie

Besonders für die Lieferungen von seiner Niederlassung in Jacksonville, Florida, nach Puerto Rico und auf die amerikanischen Jungferninseln war eine moderne Lösung nötig. Denn alle Güter mit dem Ziel Puerto Rico müssen vermessen werden, weil der Preis nach dem tatsächlichen Gewicht und dem Volumen, welches die Fracht im Container benötigt, berechnet werden muss. Bisher wurde die Fracht am Dock gestapelt und jede Sendung mit einem Massband gemessen, woraus der Rauminhalt berechnet und die Frachtbriefe aktualisiert werden mussten.

Dank Volumenmesssystem kann schneller beladen werden

Nach intensiven Recherchen hat sich der Frachtdienstleister für das Volumenmesssystem CSN840 Pallet von Mettler Toledo entschieden. Der Senior Vice President of Corporate Planning and Development, Braxton Vick, ist begeistert von der Entscheidung. Southeastern vermisst schon 80 bis 85 % seiner Sendungen mit dem neuen Volumenmesssystem. Dadurch haben die US-Logistiker geringeren Aufwand bei der Verarbeitung und können schneller beladen. Außerdem hat Southeastern die Papierarbeit vom Dock verbannt, die Präzision verfeinert und die Übertragung der Masse in die Frachtbriefe automatisiert. Ein Knopfdruck auf dem Handheld löst den Scanner aus, der die Palette vermisst und den Rauminhalt berechnet. Beeindruckt ist Vick von der Unterstützung durch Mettler Toledo bei der Installation und Integration des Systems in das Dockmanagementsystem.

* Andreas Bechthold ist Business Area Manager Industrial bei der Mettler-Toledo GmbH in 35396 Gießen

(ID:37993320)