Kraftmeier im Lager

Fiege unterstützt Mitarbeiter durch Exoskelett von German Bionic

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Wird der Mitarbeiter müde, schrillt der KI-„Wecker“

Das System integriert dazu die manuellen Arbeitsplätze in den digitalen Workflow des jeweiligen Unternehmens, sodass ein interoperabler Datenaustausch zwischen den verschiedenen Unternehmenssystemen entsteht, wie German Bionic erklärt. Das verbessere also nicht nur den Arbeitsschutz, sondern habe auch den Vorteil, dass Fiege sich eigene Bewertungsgrundlagen schaffen könne, um Engpässe schon früh zu erkennen, Prozesse zu optimieren und Störungen im Workflow zu beheben.

Das integrierte KI-basierte Ergonomie-Frühwarnsystem Smart Safety Companion beugt zu guter Letzt auch Ermüdungserscheinungen, Fehlhaltungen und falschen Hebetechniken vor. So verhindert es zusätzlich, dass überlastungsbedingte Fehler und Verletzungen auftreten. Umfangreiche Reportingfunktionen informieren dann noch darüber, wie wirksam die Arbeitsschutzmaßnahmen sind.

Kein Austausch von Muskeln durch Mechanik

Dabei gehe es allerdings nicht darum, den Menschen zu ersetzen, verspricht Fiege. Im Gegenteil! Das Ziel sei es, die Mitarbeiter möglichst von banalen und monotonen Aufgaben zu entbinden, damit sie wertschöpfendere Prozesse ausführen könnten, die zum einen mehr Spaß machten und in denen menschliche Fähigkeiten zum anderen unabdingbar seien.

Ganz in diesem Sinne setzt das System von German Bionic dort an, wo Vollautomatisierung oder Robotersysteme an ihre Grenzen stoßen. Es wird auch weiterhin zahlreiche Arbeitsbereiche geben, die auf die kreative Problemlösungskompetenz von Menschen angewiesen bleiben, wie German Bionic prognostiziert. Der Einsatz des KI-basierten Cray X bedeute folglich nicht, den Muskeln durch Mechanik auszutauschen, sondern um menschliche Augmentierung und Inklusion, gepaart mit messbarer Prozessoptimierung.

Übrigens wurde das KI-Exoskelett Cray X vor Kurzem in Frankreich mit einem Award ausgezeichnet – ein Beweis, dass German Bionic auf dem Richtigen Weg sei.

(ID:48433867)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung