Suchen

Kommissioniertechnik

Flexibel und wirtschaftlich durch Mechanisierung

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Out of Stock ist out

Durch eine effiziente Abwicklung im Logistikzentrum gibt es in den Filialen darüber hinaus keine Out-of-Stock-Situationen. Da das Logistiksystem dichtgepackte Paletten generiert, konnte des Weiteren die Zahl der Lkw-Fahrten reduziert werden.

Bei der Umsetzung wurde auf die vorhandene Logistikstruktur aufgesetzt. Als Nachschublager dient ein bestehendes Hochregallager mit 68.500 Palettenstellplätzen, das Witron bereits im Jahr 2002 bei Migros implementiert hat. Das neue OPM-System wurde kompakt und platzsparend auf dem Dach eines bereits bestehenden Gebäudes installiert – eine ganz besondere Herausforderung für das Design-Team von Migros und das Planungs-Team von Witron. Des Weiteren wird ein Teil der früheren Anlage unter anderem für das Handling von Aktionsware und Tierfutterprodukten, als Pufferlager für Versandpaletten sowie für die Wareneingangs- und Warenausgangsabwicklung weiter genutzt. Insgesamt hat Migros 85 Mio. Schweizer Franken in das Gesamtprojekt investiert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Schneller Anlagenhochlauf

Um bei einem Projekt dieser Größe die Möglichkeiten und Grenzen innerhalb des Gesamtkonzepts bestmöglich bestimmen zu können und in jeder Projektphase termingerecht umzusetzen, ist eine ausführliche Informationsphase im Vorfeld enorm wichtig. Was Migros auf der Suche nach dem richtigen System sehr geholfen hat, war, dass Migros-Mitarbeiter bei zahlreichen Witron-Kunden Referenzbesuche vor Ort machen konnten, und zwar auf allen Unternehmensebenen, beginnend bei der Geschäftsführung über das Projekt-Team, das Realisierungs-Team bis hin zu den Mitarbeitern für den späteren Lagerbetrieb. Durch diesen intensiven Informationsaustausch, den Witron mit seinen OPM-Kunden ermöglicht hat, konnte Migros alle Prozessabläufe detailliert hinterfragen. Ebenso hat man gemeinsam mit Witron ein exaktes Schulungskonzept erarbeitet, das die Migros-Mitarbeiter mit der neuen Anlage vertraut gemacht hat.

Nachdem die Mitarbeiter mithilfe der Witron- und Migros-Trainer gründlich auf ihre Aufgaben vorbereitet wurden, betreibt man die Anlage sowohl von der IT- als auch von der Mechanikseite her mit eigenem Personal. Alle Service- und Wartungsarbeiten inklusive der Anlagensteuerung werden von Migros selbst durchgeführt. Des Weiteren hatte sich Migros viele Tipps und Anregungen bei anderen OPM-Anwendern geholt.

Umstellung auf neues Lager- und Kommissioniersystem im laufenden Betrieb

Da die Umstellung während des laufenden Betriebes erfolgte, mussten sämtliche Einzelabläufe genauestens geplant und abgestimmt werden – dies war eine anspruchsvolle Aufgabe für alle Beteiligten. Somit waren intensive Testphasen integraler Bestandteil der Umsetzungsstrategie. Dies betraf sowohl die entsprechende Simulation des Echtbetriebs als auch die Durchführung umfangreicher Softwaretests, um sich optimal auf den späteren Livebetrieb vorzubereiten. Gerade der Hochlauf einer solchen Anlage ist immer eine Frage der Risikoabwägung – es geht in erster Linie darum, mögliche Risiken für die Filialen und damit für das Endkundengeschäft auf ein Minimum zu reduzieren. Die Filialen dürfen im optimalen Fall am Anfang gar nichts von der Systemumstellung merken und sollen anschließend schnell von den Vorzügen des neuen Systems profitieren.

(ID:34257860)