Fließlager

Interroll bringt PCI Augsburg auf Trab

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

LTA Lagertechnik Detlef Albrecht hat in enger Zusammenarbeit mit Interroll eine schwerkraftgetriebene Fließlagerlösung nach dem First-in-first-out-(Fifo-)Prinzip mit 21 Kanälen und 189 Palettenplätzen für den Kunden entwickelt, die diese Anforderungen optimal erfüllt. Die zum Einsatz kommenden Rollenbahnen sind zweigeteilt mit versetzt angeordneten Geschwindigkeitsreglern. Gleichzeitig sind die Rollenbahnen sehr breit angelegt, sodass es zu einer besseren Lastverteilung und damit besseren Laufeigenschaften kommt. Dies unterstützt ebenfalls eine hohe Lebensdauer der eingesetzten Elemente. Die versetzten Rollenachsen dienen der besseren Unterstützung der quer angeordneten Palettenkufen und garantieren dadurch den stetigen Wiederanlauf der Paletten. Die Fließlagermodule in den fünf Prozent geneigten Fließkanälen nutzen die Schwerkraft und lassen die Paletten energieneutral und spurtreu von der Eingabe- und Entnahmeseite rollen.

Optimale Bremswirkung verlängert die Lebensdauer der Regler

Über die Interroll-Geschwindigkeitsregler (Magnetic Speed Controller) wird eine optimale Bremswirkung erreicht und die Lebensdauer des verschleißfreien Reglers wesentlich vergrößert. Die Geschwindigkeit beim Transport der Paletten wird unabhängig von ihrem Gewicht auf 0,3 m/s gehalten. Es handelt sich hierbei um den einzigen patentierten magnetischen Geschwindigkeitsregler auf dem Markt. Zusammen mit dem Sicherheitsseparator (Time Plus Separator), der über ein Zeitintervallelement eine sichere und problemlose Entnahme der vordersten Palette ermöglicht, bevor die nächste Palette nachrollt, wird sowohl die Sicherheit der Mitarbeiter als auch eine einfache Bedienung gewährleistet. Wenn die erste Palette für die Entnahme angehoben wird, wird die nächste Palette in dem Kanal erst nach einer zeitlichen Verzögerung freigegeben. Somit hat der Staplerfahrer genügend Zeit, um die Palette sicher zu entnehmen, bevor die zweite Palette nachrückt.

(ID:43468536)