Reinigungstechnik

Lagerreinigung – rationell und energieeffizient

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Möglich wird diese Vielfalt unter anderem durch eine neue, maschinenunabhängige Bürstkopf-Generation: Kunden können sich für Walzen- oder Scheibenbürsten in verschiedenen Arbeitsbreiten entscheiden – selbst nach dem Gerätekauf, zum Beispiel wenn sich Einsatzort oder Reinigungsaufgabe ändern. Hinzu kommen aber auch die inzwischen breit am Markt vertretenen automatischen Befüll- und Dosiersysteme für Wasser und Chemie und diverse Reinigungsprogramme, womit unterschiedlich verschmutzte Böden schnell und flexibel gesäubert werden können, und das zudem noch umweltfreundlich.

Neuartige Bürsten sollen Sauberkeit auch ohne Reinigungsmittel garantieren

Je nach Anwendung kann der Benutzer entscheiden, wie „grün“ er arbeiten möchte, erläutert Christopher Brennecke die ökologisch und ökonomisch wertvolle Reinigungsvielfalt am Beispiel eines von seinem Unternehmen angebotenen Systems: „Bei leichter Verschmutzung wird die Reinigungsmittelzufuhr ausgeschaltet, wobei innovative Bürsten und Pads absolute Sauberkeit garantieren.

Bildergalerie

Bei normalem Schmutz wird automatisch die richtige Menge an Reinigungschemie zugeführt. Das intelligente Dosiersystem bringt Wasser und Chemie erst unmittelbar vor den Bürsten zusammen, sodass ein schneller Wechsel zwischen klarem Wasser und Reinigungsmittel auf Knopfdruck möglich ist. Der Anwender benötigt somit 50% weniger Wasser, 35% weniger Reinigungsmittel und 20% weniger Zeit.“

(ID:338436)