Logistikpartner

Langlebige Logistikzentren – Nie das Ziel aus den Augen verlieren!

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Weltweit vernetzte Teams lösen Probleme schneller

Ein weiterer entscheidender Grund ist auch, dass Witron aktuell mit 57 Onsite-Teams in 13 Ländern direkt vor Ort für die permanent hohe Verfügbarkeit der Anlagen selbst verantwortlich ist – ja sogar Monitoring- und Control-Room Aufgaben übernimmt. Die Teams gelten als eine unverzichtbare Schnittstelle zum Kunden. Des Weiteren sind sie untereinander eng vernetzt, weshalb auf viele Fragen schnelle Antworten kommen. Dem Kunden sei es letztendlich egal, ob die Lösung in der Mechanik, auf Steuerungsebene oder in der IT liege. Schon bei der Planung muss klar sein, wie der Materialfluss aussehen soll, sodass später auch neue Förderer eingesetzt werden können oder zusätzliche COM-Maschinen. Es gilt auch die Frage zu beantworten, wie die IT-Landschaft angelegt werden soll, um neue Mechanikkomponenten einzubinden, an Abverkaufszahlen der Filialen zu kommen oder externe Tourenplanungssysteme effizient zu integrieren.

Potenzielle Kunden wollen die Langzeitfunktionalität sehen

Stichwort Technologie: Viele spätere Witron-Kunden besichtigen vor den ersten Gesprächen mit den Logistikplanern in Parkstein bestehende Anlagen auf der ganzen Welt. Australier reisen nach Spanien, Amerikaner nach Skandinavien und Schweizer nach Frankreich. Viele Reisen bekommen Helmut Prieschenk und sein Team zunächst einmal gar nicht mit. Erst später erfahren sie von den Besichtigungen. „Die Retail-Welt ist klein – man kennt sich untereinander. Spannend ist, dass sich die Interessenten nicht zwingend die neuesten Logistikzentren anschauen. Dass wir die Technologie und Funktionalitäten des OPM immer weiter optimieren können, das glauben sie uns. Aber sie wollen vor Ort sehen, wie eine OPM-Anlage nach 20 Jahren aussieht“, weiß Prieschenk.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Einer dieser Kunden, der im Fokus von Witron steht, weil er schon sehr lange mit der Witron-Technologie arbeitet, ist der führende spanische Lebensmitteleinzelhändler Mercadona. Rosa Aguado, Generaldirektorin Logistik bei Mercadona, merkt an: „Seit über 16 Jahren verbindet uns mit Witron eine vertrauensvolle und erfolgreiche Partnerschaft, die weit über ein übliches Kunden-Dienstleister-Verhältnis hinausgeht.“ An den Standorten Madrid, Valencia, León, Barcelona, Alva und Granada wurden von Witron nämlich bis jetzt 13 hochautomatisierte Projekte geplant und umgesetzt. Technologisches Herzstück ist die Witron-OPM-Lösung, welche bei Mercadona sowohl im Trocken-, Frische- als auch im Tiefkühlsortiment zum Einsatz kommt.

OPM-Technologie läuft schon über 16 Jahre problemlos

„Mit 185 installierten COM-Maschinen sind wir weltweit einer der größten Witron-Kunden, der mit der OPM-Lösung arbeitet“, betont Aguado. In all dieser Zeit haben die COM-Maschinen die körperliche Überlastung der Mitarbeiter vermieden und über zwei Milliarden Handelseinheiten im Trocken-, Frische- und Tiefkühlsortiment kommissioniert. Außer Ergonomie und Wirtschaftlichkeit sind dabei zwei weitere Faktoren besonders wichtig: Flexibilität und Langlebigkeit. Denn bei Mercadona sei der Wandel eine Konstante. Das erklärte Ziel ist, dass die Mitarbeiter ihre gesamte berufliche Laufbahn im Unternehmen verbringen und sich permanent weiterentwickeln. Und ebenso erwarte die Entscheiderin auch von den Logistikanlagen, dass diese sich an permanent verändernde Marktanforderungen anpassen können. „Die Flexibilität der OPM-Technologie nutzt uns dabei seit 16 Jahren“, so das Resümee von Aguado. Die Zuverlässigkeit zeige sich unter anderem in Madrid, wo das erste OPM-System seit 2006 fast rund um die Uhr laufe. Und immer noch würden die Aufträge für die Filialen Tag für Tag fehlerfrei kommissioniert – mit maximaler Servicequalität und an die Bedürfnisse der Märkte exakt angepasst.

(ID:48530804)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung