Suchen

Personal Neue Frau für Pampers-Logistik

| Redakteur: Robert Weber

Der Aufsichtsrat von Procter & Gamble (P&G) hat Isabel Hochgesand (43) mit Wirkung zum 7. Mai 2013 zur Geschäftsführerin Supply Chain Management (Kundenservice und Logistik) ernannt. Hochgesand verantwortet die gesamte Logistik von P&G in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowohl für die Procter & Gamble Service GmbH als auch für die Procter & Gamble Manufacturing GmbH.

Firmen zum Thema

Die neue Supply-Chain-Chefin Isabel Hochgesand kommt aus den USA zurück und verantwortet die Logistik von P&G in der DACH-Region.
Die neue Supply-Chain-Chefin Isabel Hochgesand kommt aus den USA zurück und verantwortet die Logistik von P&G in der DACH-Region.
(Bild: Business Wire/PG)

Hochgesand hatte die Zuständigkeit für den Unternehmensbereich Supply Network Operations für die Regionen Deutschland, Österreich und die Schweiz zum Jahresbeginn 2013 übernommen. Sie ist seit mehr als 20 Jahren für Procter & Gamble tätig und verfügt über weitreichende Erfahrung im Bereich Beschaffung und Supply Chain Management. Zuletzt war sie in der Unternehmenszentrale in Cincinnati für den globalen Einkauf aller Rohmaterialien für die Marken Pampers, Always und Bounty/Charmin zuständig.

Frauen an die Spitze

Mit der Berufung von Isabel Hochgesand zur Geschäftsführerin baut P&G den Anteil von Frauen in Führungspositionen weiter aus. 43 % unserer Manager weltweit sind weiblich. In den letzten zehn Jahren hat P&G den Frauenanteil ab Präsidenten-Level um 50 % gesteigert. Zudem waren mehr als 43 % unserer neu eingestellten Mitarbeiter im Management in den letzten fünf Jahren weiblich. Der Frauenanteil der weltweiten P&G Belegschaft beträgt mehr als 39 %.

(ID:40313410)