Warehouse Management

Proreserv vertraut auf neues WMS

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Im Rahmen des Qualitätsmanagements erhebt Prolag World am Warenein- und –ausgang Stichprobenkontrollen. Die Vereinnahmung beziehungsweise Verpackung wird bis zur Bestätigung der Stichprobenkontrolle verweigert. Werden innerhalb einer vorhandenen Rügefrist bei der Prüfung am Wareneingang oder danach Mängel bei Waren aus einer Anlieferung entdeckt (Über-/Unterlieferung, beschädigte oder nicht bestellte Ware), dann kann dazu in Prolag World eine Reklamationsmeldung an den Lieferanten angelegt werden. Diese Tatbestandsaufnahme versendet das MS in Verbindung mit dem Foto des Lieferscheins per E-Mail an den Lieferanten.

Bildergalerie

Aufträge nach Kundenanforderung zusammengefasst

200 Servicekräfte in Europa lösen täglich ihre Aufträge über eine App aus, diese werden dann an SAP als Host System und anschließend an das Warehouse-Management-System übermittelt. 80 Personen kommissionieren im Lager von Proreserv mit mehrstöckigen Transportwagen. Das Staplerleitsystem führt sie wegeoptimiert durch die Entnahmen: per Multi-Order-Picking und nach Eilaufträgen sortiert. Die Aufträge können je Kundenanforderung durch Prolag World zusammengefasst werden. Aus den anstehenden Kommissionieraufträgen bildet es eine Sammelliste, die dem Mitarbeiter am MDE mit Scanner angezeigt wird. Die Mitarbeiter entnehmen die Waren aus dem Kommissionierlager, das auftragsbezogen nachbevorratet wird. Sie scannen den Barcode, bestätigen die zu entnehmende Menge und den Artikel und bringen die Ware zu einem der Konsolidierungsplätze. Ist eine Sendung fertig kommissioniert, erzeugt Prolag World einen Konsolidierungsbeleg. Die Artikel werden verpackt und über das Versandsystem versendet. Dabei scannen die Mitarbeiter die Sendungsnummer, das WMS druckt die Versandlabels, erstellt die Ladeliste und gibt Rückmeldung an das Host-System.

Retourenabwicklung

Die Servicekräfte können via App die Retourenaufträge am Point of Sale erfassen, die dann an SAP und anschließend an das WMS übermittelt werden. Wenn der Wareneingang erfolgt ist, werden die Retourenaufträge von den Mitarbeitern gescannt und im WMS erfasst. Die Ware wird anschließend sortenrein auf Transportwagen nach den unterschiedlichen Kriterien via MDE wegeoptimiert auf die bereitgestellten Lagerplätze eingelagert.

(ID:43523050)