Schlepper

Routenzüge – Transporteure und Taktgeber

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Laut Jürgen Wrusch, Leiter internationale Unternehmenskommunikation bei Still, ist der „Kanvan eine ideale Kombination aus Schlepper und Hubgerät: „Er erweitert das Einsatzspektrum von Routenzügen in einer schlanken Produktion und unterstützt Betreiber bei der Umsetzung moderner Produktions- und Materialflusslösungen.“

Kanban: Als Milkrunner versorgen Schleppzüge die Supermärkte

Im Logistikzentrum der Bosch Fahrzeug-Elektronik in Eisenach werden auf rund 8000 m2 Nutzfläche Rohstoffe und Komponenten von rund 280 Zulieferern vorgehalten. Dort, wo pro Jahr mehr als 80 Mio. Produkte an die weltweit 530 Ablieferstellen der 320 Kunden ausgeliefert werden, sind Schlepper des Typs EZS 350 von der Hamburger Jungheinrich AG im Einsatz.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Die mit 24-V-Fahrmotoren in Drehstromtechnik ausgestatteten Fahrzeuge sind für die Teile- und Komponentenversorgung der einzelnen Fertigungslinien und somit für die so genannten Milkruns eingesetzt – mit willkommenen betriebswirtschaftlichen Vorteilen wie erhöhter Lieferfrequenz jedes Teils, gleichmäßiger Auslastung im Tagesverlauf, Transparenz in Lager und Fertigung und Bestandsreduzierung.

Schlepper bieten Vorteile im Vergleich zu Staplern

Schlepper erweisen sich hier im Vergleich zu Staplern als die bessere Lösung: Sie können größere Ladungsmengen auf einmal transportieren und die Ladeflächen lassen sich durch das Ankoppeln mehrerer Anhänger beliebig variieren. Dies ist auch angesichts der komplexen Einsatzanforderungen sinnvoll, denn die interne Versorgung geschieht verbrauchsgesteuert mit neun Versorgungsrouten im Dreischichtbetrieb. Zudem lassen sich die Batterien der kleinen und wendigen sowie wartungsarmen Schlepper während des Schichtwechsels per Rollenbett an einer speziellen Batteriewechsel- und Ladestation austauschen.

Mathias Dengler aus dem Bereich Logistik der Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach zeigt sich mit dem Schleppereinsatz, der zudem die Prozesstransparenz erhöht, sehr zufrieden: Anstatt wie vormals Materialvorräte für ein bis drei Tage an den Verbrauchsorten vorhalten zu müssen, werden per Milkrun die stark verkleinerten Supermärkte an den Fertigungslinien mit Material für rund 60 min versorgt.

Schlepper für Arzneimittelversorgung und Wäschetransporte in Kliniken

Fokusschwenk in ein Großklinikum: Das Universitätsspital Zürich ist mit insgesamt 42 Kliniken und Instituten eines der führenden Schweizer Krankenhäuser. Pro Jahr werden dort rund 160 000 Patienten versorgt. Das tägliche Essen, frische und benutzte Wäsche, Apothekenartikel, Transfusionen und Abfall werden von Jungheinrich-Schleppern des Typs EZS 570 transportiert. Die leistungsstarken Fahrzeuge, die beispielsweise bis zu fünf Wäschewagen durch das unterirdische, rund 20 km lange Gangsystem transportieren, erweisen sich nicht zuletzt mit ihren wartungsfreien und energiesparenden Drehstrommotoren als geradezu maßgeschneidert für das anspruchsvolle Einsatzfeld.

Die von Toyota Material Handling angebotenen Elektroschlepper der Baureihe 4CBT sind für umfassende Einsatzsspektren konzipiert. So sind die elektrischen Fahrerstandschlepper 4CBTY2 und CBTYk4 mit 2 beziehungsweise 4 t Anhängelast, 48-V-Drehstrommotoren und 1600 mm Wenderadius für den horizontalen Transport und für Einsätze prädestiniert, bei denen der Fahrer häufig auf- und absteigen muss.

(ID:363322)