Suchen

Türen und Tore

Schnell geöffnet und sicher geschlossen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Bei den Außentoren entschied sich Bosig für die Vorteile der Butzbach-Kombination: In Zeiten hoher Frequentierung gelangt man durch das Schnelllauftor Novosprint schnell aus der Halle. Die extrem kurze Öffnungsdauer verhindert den Wärmeaustausch und schützt die Mitarbeiter vor Zugluft.

Außerhalb der Arbeitszeit oder bei eingeschränkten Tätigkeiten kommen die lichtdurchlässigen Fiberglastore von Butzbach zum Einsatz. Sie verschließen den Hallenbereich sicher und bieten den erforderlichen Schutz vor unerwünschten Einflüssen wie Niederschlag, Zugluft, Druck-, Wärme- und Kälteverlust, Staub, Lärm und unbefugtem Zutritt.

Schnellläufer und Fiberglas kombiniert

Die Kombination kann mit einem Hub- beziehungsweise Sektionaltor ausgestattet werden. Bei eingeschränkten Platzverhältnissen im Sturzbereich bietet sich das Sektionaltor an. Bei ausreichendem Sturz setzt man am besten das Hubtor mit seiner platzsparenden Staffeltechnik ein. Die Kombination eines extrem schnellen und verschleißarmen Schnelllauftores mit einem soliden und flexiblen Fiberglastor „sichert über die gesamte Lebensdauer ein Optimum an Effizienz und wirtschaftlichem Betrieb“, wie die Verantwortlichen von Butzbach betonen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

Das lichtdurchlässige Fiberglas erlaubt eine Lichttransmission von bis zu 78 %, wodurch hinter dem Tor helle und lichtdurchflutete Arbeitsbereiche entstehen, die den Beleuchtungsaufwand bei Tag reduzieren und eine angenehme Arbeitsatmosphäre schaffen. Diesen Vorteil nutzt Bosig auch im Lkw-Verladebereich.

Autohof Reimers, ein florierender Volkswagen- und Audi-Händler bei Hamburg, hat gegenwärtig Sektionaltore des Typs OH1042F von Assa Abloy in Betrieb, einige ältere, aber weiterhin „bestens funktionierende Tormodelle Crawford 242“ sowie ein Assa-Abloy-Schnelllauftor RR3000 ISO.

Schnell und lichtdurchlässig

„Das Rahmensprossentor Assa Abloy OH1042F ist eines der begehrtesten Sektionaltore auf dem Markt“, so das Unternehmen. In geöffnetem Zustand gibt es die Toröffnung komplett frei und eignet sich darum ideal für ein- und ausfahrende Fahrzeuge. Durch die hohe Lichtdurchlässigkeit seiner verglasten Paneele empfiehlt es sich besonders für Arbeitsumfelder, die einen hervorragenden Tageslichteinfall benötigen.

Das Schnelllauftor RR 3000 öffnet und schließt sich täglich an die 100 Mal, so Serviceleiter Manuel Voß vom Autohof Reimers: „Dieses neue Tor schließt und öffnet sich viel schneller als das alte.“ Zudem „profitieren die Mitarbeiter davon, dass es im Arbeitsbereich weniger Zugluft gibt. Für uns sind natürlich die geringeren Energieverluste und die niedrigeren Heizkosten erfreulich.“ ■

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46042187)

Über den Autor