Kunstmäzen

„s`Gschirr“ weist den Weg zur Mensa

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Geschirr weist Erstsemestern den Weg

Für den Fuhrmann, den Transportunternehmer früherer Tage, waren die Geschirre, auch Sielen genannt, mit denen er seine Zugtiere vor den Wagen spannte, von äußerster Wichtigkeit. Diese Doppeldeutigkeit passt hervorragend zu dem Werk, da damit auch auf ein Kerngeschäft des Spenders, nämlich die Transportdienstleistung, hingewiesen wird. Der karge Betontrog als Ablaufbecken für das Regenwasser stammt aus den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

„ Mit den zehnfach vergrößerten Geschirr- und Besteckteilen hat dieser Brunnen nunmehr eine Aufwertung als echtes Kunstwerk erfahren“, kommentiert Prof. Dr. Egon H. Trump, der Stifter und Künstler zusammengeführt und das Werden des Brunnens aktiv begleitet hat, das neue Werk. Das Kunstwerk steht unmittelbar vor der Glasfront der renovierten Mensa und kann somit auch insbesondere für die nach Orientierung suchenden Erstsemester ein wichtiger Wegweiser sein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37033910)