Fahrerlose Transportsysteme

Wechselbrücken fahrerlos rangieren

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Eine weitere Besonderheit ist, dass die Fahrzeuge nach rund 8 h Betriebszeit eigenständig die Batteriewechselstation anfahren. Die rund 1,5 t schweren Batterien werden automatisch seitlich gewechselt und die Ladung der leeren Batterie gestartet. Somit sind die Fahrzeuge sofort wieder einsatzbereit, Transportausfälle durch die Ladezeit entfallen.

Kombination der Features macht Anlage einzigartig

„Bei dieser hochentwickelten Anlage haben wir besonders viele relevante Features zusammengeführt“, erläutert Ronald Kretschmer, Leiter Vertrieb und Marketing bei EK Automation. „Von der Magnetnavigation, dem Auto-Centering über den automatischen Batteriewechsel bis zu den Outdoor-Features – diese Kombination in einer Anlage ist bislang einzigartig.“ Wie EK Automation mitteilt, liegt Tricor momentan ein Angebot über ein drittes Vario-Fahrzeug vor.

(ID:43062839)