Telematik

Zeit für Echtzeit-Daten in der Lieferkette

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Sperrungen, Staumeldungen, zu kleine Zeitfenster für die Belieferung; die aktuelle Verkehrssituation macht die Durchführung, also den tatsächlichen Warentransport, schließlich zu diesem Ereignis mit einer Unbekannten: der real zu erwartenden Ankunftszeit ETA (Estimated Time of Arrival).

Bildergalerie

Durch PTV Drive & Arrive erhalten Fahrer, Disponent, Verlader und Rampenpersonal hier eine fahrzeugspezifische Ankunftszeitprognose für Straßengütertransporte, ausgerichtet auf die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten, hinterlegt mit historischen Verkehrsinformationen sowie mit aktuellen Stau- und Sperrungsmeldungen – und damit mehr Sicherheit und Transparenz. Die Lösung sorgt insbesondere dafür, den unternehmensübergreifenden Informationsfluss trotz proprietärer Systeme bei den Beteiligten der Transportkette sicherzustellen und zu beschleunigen. Erst so ist es möglich, die Ware tatsächlich von der Planung bis zur realen Lieferung zu begleiten. Auf Basis dieser Echtzeitdaten können alle Beteiligten neu planen und Zeit und Kosten sparen. Außerdem ist es den Fahrerinnen und Fahrern möglich, diese Informationen mit weiteren nützlichen Anwendungen zu kombinieren.

Stressabbau für die Fahrer

Die bedenklich sinkenden Zahlen der Berufskraftfahrer lösen bei Speditionen bereits Alarmstimmung aus. Top-Stressfaktoren sind die schlechte Parkplatzsituation und unvorhersehbare Wartezeiten an der Rampe. Lösungen, wie zum Beispiel die Truck Parking Europe App, helfen hier, die Parkplatzsuche wesentlich zu vereinfachen. Mit mittlerweile über 17.500 registrierten Parkplätzen und über 250.000 Stellflächen entlang der Hauptverkehrsstraßen Europas ist die App die größte kostenlose Plattform für Lkw-Parkmöglichkeiten. Sie verzeichnet mehr als 40.000 Downloads seit Markteinführung und etwa 8000 Parkplätze, die die Fahrer selbst hinzugefügt haben. So macht sie Parkraum sichtbar, der dem ortsunkundigen Fahrer bisher verborgen blieb.

Immer optimal informiert

Noch mehr Mehrwert erlangt der Fahrer, nutzt er zusätzlich eine Navigationslösung. Der Trend geht hier zur Assisted Navigation. Mit der PTV Navigator App erhält der Lkw-Führer einen Copiloten, der neben der Navigation ein umfangreiches Serviceangebot wie auch die Verbindung mit der Truck Parking Europe App bietet. Integrierte Verkehrsmeldungen sorgen dafür, dass der Fahrer optimal über die Verkehrslage informiert ist und seine Lenk- und Ruhezeiten anpassen kann.

Vernetzung mit Benefit

Nur übergreifende Informationen verkürzen letztlich die Wartezeiten an den Rampen und verbessern die sozialen Rahmenbedingungen der Fahrer. „Vernetzung ergibt sich nicht einfach, weil sie unter dem Strich volkswirtschaftliche Vorteile bringt. Kooperation entsteht nur, wenn jeder einzelne Akteur einen individuellen Benefit für sich sieht“, erläutert Frank Felten, Vice President Logistics Product Management & Software Development bei der PTV Group, den Grundgedanken zur Entwicklung des neuen Dienstes.

* Ira Steinhoff ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Logistics DACH der PTV Group, 76131 Karlsruhe, Tel. (07 21) 96 51-4 33, ira.steinhoff@ptvgroup.com

(ID:43177551)