Energiesysteme

100 Jahre Sonnenschein – eine Batteriemarke feiert Jubiläum

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Im Gegensatz zu herkömmlichen Nass-Batterien, bei denen regelmäßig Wasser nachgefüllt werden muss, ist die Säure bei Dryfit-Batterien in einem speziellen Gel festgelegt, das ein Nachfüllen von Wasser während des gesamten Batterie-Lebenszyklus‘ überflüssig macht.

Gel-Batterien für immer größere Anwendungen

In den Anfangsjahren wurde die Gel-Batterie für mobile Anwendungen wie Blitzlichtgeräte sowie tragbare Tonband- und Radiogeräte eingesetzt. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte folgten Gel-Blockbatterien, die in Telekommunikationsanlagen, Notstromsystemen und für den Antrieb von elektrischen Rollstühlen zum Einsatz kamen.

Bildergalerie

Aufgrund der guten Markt- und Praxiserfahrungen wurden schließlich große Einzelzellen für stationäre und Traktionsanwendungen entwickelt. Seither wurde die Dryfit-Technik kontinuierlich verbessert. Aus diesen Optimierungen gingen vor allem Batterien für das Starten von Verbrennungsmotoren (Starterbatterien), für den Elektroantrieb (Traktionsbatterien) und für die Sicherheitsstromversorgung (ortsfeste Batterien) hervor.

Umweltfreundliche Energiespeicherung steht an erster Stelle

Für die Produktentwicklung hat Exide Technologies jüngst ein globales Technologiezentrums in Milton (Georgia, USA) eröffnet. Damit unterhält Exide nun insgesamt drei Entwicklungszentren, die sich mit der Erforschung verschiedener Energiespeicher beschäftigen. Die beiden anderen Entwicklungslabors befinden sich in Azuqueca (Spanien) und Büdingen (Deutschland).

Das Technologiezentrum in Milton umfasst Analyselabore und elektrische Prüffelder, ein Labor für die Entwicklung von Batterie-Prototypen, hochwertige Instrumentenräume sowie eine Werkstatt für die Entwicklung von Hybrid-Elektrofahrzeugen.

60 zusätzliche Fachleute entwickeln umweltfreundliche Energiespeicher

Das Exide-Entwicklungsteam wurde mit 60 zusätzlichen Wissenschafts- und Maschinenbaufachkräften aufgestockt, die unter anderem in den Bereichen Design, Verfahrenstechnik, Metall, Kohlenstoff, Keramik und Polymere tätig sind.

Der Bereich Global RD&E beschäftigt sich mit der Nutzung von Batterie-Chemien, zum Beispiel Bleisäure und Lithium-Ionen sowie anwendungsübergreifenden Techniken, um eine Maximierung der Leistung und die Beschleunigung der globalen Entwicklung neuer Produkte über Produkt- und Geschäftsbereiche hinweg zu erreichen, wie berichtet wird.

(ID:360448)