Kommissioniertechnik

Anlagenbetreiber profitieren von ergonomischen Arbeitsplätzen

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Dass solche maßgeschneiderten Lösungen etwas höhere Investitionen erfordern als ein Kommissoniertisch „von der Stange“, lässt sich nicht bestreiten. Aber die mehr als zwanzigjährige Erfahrung von Förster & Krause zeigt, dass sich diese zusätzlichen Kosten, die im Vergleich zur gesamten Kommissionieranlage überschaubar sind, über höhere Pick-Leistungen, niedrige Fehlerquoten und einen geringeren Krankenstand „rechnen“.

Auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter wird durch ergonomische Arbeitsplätze gefördert. Das ist ein wichtiger Aspekt, denn per Definition meint Ergonomie nicht nur gesundheitsgerechte Sitzhaltungen und Bewegungsabläufe. Vielmehr bezieht sie auch das Wohlbefinden am Arbeitsplatz mit ein.

Bildergalerie

Wie man die Anforderungen an ergonomische Kommissionierplätze in die Praxis umsetzen kann, zeigen die folgenden Beispiele. Alle vier wurden in den vergangenen Monaten von Förster & Krause realisiert.

Alles in Griffweite

Die Medice Pütter Arzneimittel GmbH & Co. KG, ein mittelständischer Hersteller bekannter Markenprodukte wie Meditonsin, Dorithricin und Soventol, nutzt in ihrer neuen Anlage drei Kommisionierpackplätze, bei denen alle Verpackungsgrößen sowie das Raffpapier griffgünstig und in Reichweite auf einer individuell konstruierten Ablagefläche bereitgehalten werden.

Sobald der Mitarbeiter einen Auftrag abgearbeitet hat, fordert er per Drucktaster den nächsten Karton an, der dann von der Fördertechnik auf den Packtisch gefördert wird. Die Kommisionierarbeitsplätze entlasten die Mitarbeiter nicht nur körperlich. Sie ermöglichen es ihnen auch, ihr Arbeitstempo selbst zu bestimmen. Das ist eine wichtige Voraussetzung für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Der Bildschirm, der die zu verpackenden Artikel des Auftrags anzeigt, ist an einem Schwenkarm angebracht, den das Personal individuell positionieren kann: ein Detail, das ebenfalls zur Zufriedenheit der Mitarbeiter und zu einer gesunden Körperhaltung bei der Arbeit beiträgt. Die Arbeitsflächen des Tisches sind mit Kugelrollen ausgestattet, um eine Handhabung der Kartons mit geringstem Kraftaufwand zu gewährleisen.

Tischhöhe automatisch anpassen

Die Hartmann-Gruppe ist einer der führenden europäischen Anbieter von Medizin- und Hygieneprodukten mit den Kompetenzschwerpunkten Wundbehandlung, Inkontinenzversorgung und Infektionsprophylaxe. Darüber hinaus bietet das Unternehmen innovative Systemlösungen für professionelle Zielgruppen im Medizin- und Pflegebereich.

Da sowohl die Produkte als auch die Bestellmengen sehr unterschiedlich sind, lagert das Unternehmen die Waren in Kartons von verschiedener Größe. Der von Förster & Krause für das Hartmann-Logistikzentrum in Brück entwickelte Arbeitsplatz zeigt, dass auch unter dieser Voraussetzung ein gesundheitsverträgliches, ergonomisches Kommissionieren möglich ist.

(ID:42427110)