Etikettiersysteme

Auf die Etiketten kommt es an

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Milchprodukte erfordern hinsichtlich ihrer Kennzeichnung ein leistungsfähigeres Rückverfolgbarkeitssystem, denn sie weisen ein höheres Gesundheitsrisiko auf als andere Lebensmittel. Markem-Imaje bietet dafür eine Produktpalette an, die von der Kennzeichnung der Einzelverpackung bis zur Kennzeichnung der Versandpaletten abgestimmte Systeme bietet. Die Kleinzeichen-Tintenstrahldrucker der Serie 9000 zur Kennzeichnung der Einzelverpackungen sind nach Unternehmensangaben mit die flexibelsten, die heute auf dem Markt zu finden sind.

Der Tintenstrahldrucker 9040 IP65 aus dieser Serie eignet sich Unternehmensangaben zufolge besonders für die Anforderungen der Milchindustrie. Ein 5 beziehungsweise 8 m langer Versorgungsschlauch ermöglicht die leichte Integration in Systemen, bei denen der Druckkopf sehr flexibel eingesetzt wird. Die Schutzart IP65 sorgt für gute Wasserdichtigkeit bei der Reinigung der Fertigungslinie und in feuchten, kalten Industrieumgebungen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Zweidüsen-Druckkopf bringt beim Etikettendruck größere Datenmengen auf

Bis zu zwei Druckköpfe können gleichzeitig mehrere Produkte, beispielsweise Joghurt-Verpackungen, bedrucken. Zum Aufbringen einer größeren Menge von Daten, etwa zur Hygienekennzeichnung, steht ein Zweidüsen-Druckkopf zur Verfügung.

Für die Kennzeichnung von Umverpackungen eignet sich die Serie 5000. Diese hoch auflösenden Tintenstrahldrucker zur Großschriftkennzeichnung gewährleisten in Kombination mit den Touch-dry-hot-melt-Farben von Markem-Imaje eine, wie es heißt, überragende Druckqualität und -konsistenz auf Wellpappekartons, Schalen und Folien.

Zur Verwaltung kann die Colos-Enterprise-Software von Markem-Imaje eingesetzt werden. Intuitive, symbolgesteuerte Benutzeroberflächen sorgen für eine bedienerfreundliche Plattform, der USB-Anschluss erleichtert den Datentransport.

Etikettiersystme liefern auch unter rauen Bedingungen scharfe Barcodes

Bei der Kennzeichnung der Milchpaletten sorgen die Cimpak-Etikettiersysteme selbst unter rauesten Einsatzbedingungen für hochwertige Druckqualität und Zuverlässigkeit. Sie liefern akkurate, klare und scharfe Barcodes, die nach Angaben von Markem-Imaje den GS1-Standards (UCC-EAN) entsprechen und so eine Verfolgung der Milchprodukte über die gesamte Logistikkette hinweg garantieren.

Szenenwechsel: Im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft mit Dymo, einem Hersteller von Kennzeichnungsgeräten, ergänzt das Multitechnologie-Unternehmen 3M sein Kennzeichnungs-Portfolio für den Elektromarkt jetzt mit neuen tragbaren Etikettendruckern und dem dazu passenden Zubehör. Das Einstiegsmodell PL 100 ist für Elektriker, Installateure und andere Handwerker geeignet, die Wert legen auf eine schnelle und einwandfreie Beschriftung von Kabeln, Drähten oder Schaltkästen.

Batteriebetriebener Etikettendrucker für mobile Anwendungen

Etiketten bis zu einer Breite von 12 mm können mit dem PL 100 direkt vor Ort zweiseitig in unterschiedlichen Schriftarten und -typen gefertigt werden. Das batteriebetriebene Gerät verfügt über ein gut lesbares Display, Tasten und gängige Symbole und über weitere automatische Vorgaben, etwa für einen Druck auf zwei Seiten, die Zentrierung der Beschriftung oder den Seriendruck mit ansteigenden Ziffern sowie einen praktischen internen Bandabschneider.

(ID:352879)