Suchen

Kommissioniertechnik

Backwaren bei –24 °C kommissionieren

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Jetzt ist Edna aufgrund der sehr viel wirtschaftlicheren Prozessabläufe in der Lage, Produkte auch in wesentlich kleineren Mengen an seine Kunden zu vertreiben. Diese Anpassung an veränderte Bestellverhalten – immer häufiger in immer kleineren Mengen zu bestellen, auch verstärkt über den Edna-Webshop – wird zunehmend zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor.

Lagerbestände um 50 % reduziert – Fehlerquote nahe Null

Insgesamt hat Edna im Verlauf dieses Projekts rund 20 Mio. Euro in Automatisierung, Gebäude- und Kältetechnik investiert. Und bereits jetzt, nur wenige Monate nach dem Hochlauf, können sich die Ergebnisse sehen lassen: Durch die Zentralisierung der Logistik für Produktions- und Handelswaren am Standort Brehna konnte Edna externe Außenlagerstandorte zum Teil schließen und so die Anzahl der Palettenstellplätze – beziehungsweise die Lagerbestände – insgesamt um rund 50 % reduzieren.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

Bei einer sehr hohen Kommissionierqualität liegt die Fehlerquote im Promille-Bereich – bei nahezu 0 %. Zur Erhöhung der Transparenz wird darüber hinaus jede Palette im Warenausgang noch einmal fotografiert. Zusätzliche Kunden konnten durch neue Dienstleistungsangebote gewonnen werden. Auch die Edna-Mitarbeiter haben das OPM-System schnell angenommen. Dabei war es von Vorteil, dass Mitarbeiter beim spanischen Witron-Kunden Mercadona zwei Wochen lang Praxiserfahrungen sammeln konnten. Für die zukünftigen logistischen Herausforderungen in seinem Geschäft sieht sich Edna-Inhaber Norbert Meitinger mit dem OPM-System jedenfalls gut gerüstet. „Die automatisierte Lösung ist in ihren Funktionalitäten bereits heute auf schnelle, flexible Anpassungen sowie weiteres Wachstum ausgelegt“, so Meitinger. „Wir sind uns sicher, dass wir unsere innovativen Ideen und kommende Marktanforderungen mit OPM problemlos abdecken können.“ Und auch der Service beziehungsweise die Nachbetreuung funktioniert reibungslos. „Als Familienunternehmen ist Witron äußerst kundenorientiert. Wenn wir Serviceanfragen haben, wird uns bei Witron rund um die Uhr schnell und unkompliziert geholfen“, sagt Meitinger. „Das bestärkt uns noch einmal in der Überzeugung, dass wir für die Umsetzung unseres neuen Distributionszentrums genau den richtigen Partner gefunden haben.“

* Weitere Informationen: Witron Logistik + Informatik GmbH, 92711 Parkstein, Tel. (0 93 65) 80 60 25, uschwarz@witron.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42315903)