Vakuumschlauchheber

Blechhandhabung im Minutentakt

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Auf der Suche nach einem geeigneten Projektpartner kam Kuipers rasch auf den Vakuumspezialisten Schmalz. Und das aus gutem Grund: Die meisten der erwähnten Vakuumhebegeräte stammen von dem Schwarzwälder Unternehmen. „Von der Qualität und Zuverlässigkeit der Vakuumheber sind wir sehr überzeugt, ebenso vom guten Service und der schnellen Ersatzteilbeschaffung“, so Karsten Hanenkamp. „Daher war es für uns keine Frage, auch mit dieser neuen Aufgabenstellung an Schmalz heranzutreten“.

Vakuumschlauchheber arbeiten schnell und schonend zugleich

Die Systemberater von Schmalz führten eine gründliche Analyse durch und erarbeiteten in enger Abstimmung mit den Blechexperten eine gemeinsame Lösung: Seit kurzem sind bei Kuipers zwei Vakuumschlauchheber Jumbo-Ergo 110 mit Säulenschwenkkran und mobiler Grundplatte im Einsatz. Die Schlauchheber verfügen über eine Traglast von 110 kg. Zum Greifen der Blechzuschnitte besitzen sie einen Doppelsauggreifer mit zwei großflächigen, entlang einer Traverse verschiebbaren Saugplatten. Anstatt nur punktuell, werden die Bleche über die gesamte Greiferfläche angesaugt – Löcher oder Aussparungen stellen somit kein Problem dar.

Bildergalerie

Für das Heben und Senken der Last nutzen die Schlauchheber allein die Kraft des Vakuums. Per Drehgriff kann der Bediener den Unterdruck im Hubschlauch feinfühlig regulieren und somit die Last zielgenau bewegen. Zum einfachen Ablösen der luftdichten Werkstücke von den Sauggreifern ist dank Belüftungseinheit nur ein Griff nötig. Die Vakuumerzeugung kann über Funk direkt an den Schlauchhebern ein- und ausgeschaltet werden. Das spart Energiekosten in Arbeitspausen.

Durchbiegen von Dünnblechen wird vermieden

Die Traglast der Säulenschwenkkrane ist optimal auf die Schlauchheber Jumbo abgestimmt. Die 4500 mm langen Aluminiumausleger lassen sich um 270° schwenken und punkten außerdem bei Ergonomie und Leichtgängigkeit. Auch die Mobilität ist gewährleistet: Die Grundplatte samt Kran und Vakuumschlauchheber lässt sich einfach mit einem Gabelstapler an einen anderen Einsatzort transportieren. Gebläse und Staubfilter sind auf einer Konsole an der Kransäule befestigt und leicht zugänglich.

(ID:42679558)