Verkehrssicherheit

Fünf Tipps vom TÜV: So kommen Ihre Brummifahrer besser durch den Winter

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

5. Tipp: Gut beladen. Wie viel Fracht an Bord ist, wirkt sich insbesondere auf das Traktionsverhalten des Zugfahrzeugs aus. Mit leeren Zugfahrzeugen kommt es gerade im Winter an Steigungen oder auf glatter Straße häufig zu Problemen. Bei Teilbeladungen sollte man darauf achten, dass in jedem Fall die Antriebsachse der Zugmaschine maximal belastet wird. Natürlich sind die zulässigen Achslasten und eine entsprechende Ladungssicherung im Blick zu behalten.

Und wenn alle technischen und organisatorischen Voraussetzungen stimmen, dann kommt es auf einen weiteren Klassiker an, der auch für jeden Pkw-Fahrer Gültigkeit besitzt: Abstand halten und die Geschwindigkeit den aktuellen Witterungsbedingungen und Straßenverhältnissen anpassen.

(ID:42461839)