Flurförderzeuge

Gabelstapler-Center Kamen stärkt Cesab in Deutschland

Seite: 2/5

Anbieter zum Thema

Verbrenner dort gefragt, wo Power gefordert ist

Für seine Entscheidung pro Cesab war „primär wichtig, dass wir Gabelstapler anbieten, die in ihrer Qualität, Zuverlässigkeit und ihren Leistungsmerkmalen zu unserer Kundschaft und ihren Anforderungen passen und die sich gut servicieren lassen“. Dass „wir mit der Verbrennerserie von Cesab nun Hydrostaten- und Drehmomentwandler-Stapler im Angebot haben“, wertet Fittig sehr positiv, denn trotz der „seit rund 15 Jahren stetig wachsenden Nachfrage nach Elektrostaplern sind nach wie vor Geräte mit verbrennungsmotorischem Antrieb überall dort gefragt, wo besondere Power gefordert ist“.

Generell sind seiner Erfahrung nach „Fahrersitzstapler bis 3 t Tragkraft stark nachgefragt, zudem handgeführte Geräte wie Elektrohubwagen und Deichselstapler, aber auch Schubmaststapler: Eben alle Flurförderzuge, die erforderlich sind, um beispielsweise ein Zentrallager staplertechnisch auszustatten. „All diese klassischen Geräte sind unser tägliches Brot, und all diese Geräte führt Cesab in hoher Qualität im Portfolio.“

Umfangreiche Produktpalette an Elektrostaplern

So bietet die umfassende Produktpalette von Cesab unter anderem Dreirad-Elektrostapler B200 24V und B300/B400 48V in unterschiedlichen Tragkraftbereichen von 1,0 bis 2,0 t und mit Hubhöhen von 2950 mm bis zu 7470 mm, sowie 48-V- und 80-V-Vierrad-Elektrostapler im Tragkraftbereich von 1,5 bis 5,0 t und Hubhöhen bis 7450 mm. Des Weiteren 48-V- und 80-V-Elektro-Kompaktstapler mit 1,6 und 2,0 beziehungsweise 2,5 bis 3 t Tragkraft und bis zu 6970 mm Hubhöhe sowie eine Elektro-Schwerlaststapler-Baureihe B800 mit 6450 mm Hubhöhe und bis zu 8,5 t Nutzlast.

Das Spektrum des Deichselgeräte-Programms reicht von der CE-Handhubwagenserie über mehrere Elektro-Niederhubwagen der Baureihen P200 und P300 bis hin zu den unterschiedlichsten Elektro-Deichselstaplern S200 und S300 mit bis zu 2 t Nutzlast und Hubhöhen bis zu 5400 mm. Allein auf der Cemat 2011 wurden insgesamt sieben neue Modelle der Baureihen P und S vorgestellt.

(ID:32598390)