Suchen

E-Stapler

Hagebaumarkt setzt auf mehr BYD-Stapler

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Mobile BYD-Hochleistungs-Ladegeräte für extrem schnelles Aufladen der Batterien in ein bis zwei Stunden bringen bis zu 40 % Energieeinsparung bei sofortiger Einsatzbereitschaft nach der Aufladung. Im Bedarfsfall kann selbst kurzes Nachladen die Einsatzzeit der Elektrostapler um Stunden verlängern.

Geprüfte Sicherheitsstandards

Die hohen Sicherheitsstandards sind durch unabhängige internationale Institutionen geprüft. Die Batterien wurden verschiedenen Härtetests unterzogen und infolge mit den Sicherheitszertifizierungen UL 1642, UL 2580, UN 38,3 und QC/T 743 ausgezeichnet. Sicherheitstests für Entflammbarkeit, Kurzschluss, Einschlag, Aufprall, Bruch, Vibration, Schlag- und Stoßfestigkeit, Wasserabweisung, Hitze- und Kältebeständigkeit, Korrosion sowie Crashtests mit 20 und 64 km/h wurden erfolgreich bestanden, wie es heißt.

Im Klartext sollen die umfangreiche zertifizierte Sicherheit, schnelle Wiederaufladung, Wartungsbefreiung, längere Lebensdauer, höhere Leistungsdichte und verbesserte Umweltverträglichkeit durch den Verzicht auf Cobalt oder andere Schwermetalle die USP begründen. Thermische Probleme, Membranschmelzung und Memory-Effekt sind nach Herstellerangaben ausgeschlossen. Die 80-V-Technologie der Batterie macht die BYD-Elektrostapler zu robusten Kraftpaketen.

Alle Staplerkomponenten in europäischem Standard

Die ECB-Lifepo-Staplerbaureihe von BYD umfasst wichtige automatische, technisch-elektronische Assistenten, die üblicherweise in sämtlichen Staplern mit europäischem Standard eingesetzt werden. Erklärtes Ziel ist es, Arbeitsprozesse ohne Personenschäden und ohne Gewaltschäden an Material und Einrichtungen durchzuführen.

So wird die Geschwindigkeit bei Kurvenfahrten automatisch reduziert, um die seitliche Stabilität zu verbessern und das Kipprisiko zu verringern. Das Wegrollen des Staplers an Steigungen und Gefällen wird durch einen Stillstandmodus beim Lösen der Bremsen mittels eines intelligenten Bremsassistenzsystems verhindert. Ab einer 15 %igen Überschreitung der Nennlast greift automatisch ein Überladungsschutz, der zugunsten der Sicherheit den Betrieb des Hubmotors abschaltet. Über ein TFT-Multifunktionsdisplay erhält der Fahrer Anzeigen und Werte zur Fahrgeschwindigkeit, aktuellen Batterieleistung, Uhrzeit, Betriebsstunden und Gesamtbetriebsstunden.

Personensicherheit im Staplerverkehr

Ausstattungsgleich sind ebenfalls die nicht kreidenden Superelastikreifen sowie LED-Beleuchtung und -Rundumleuchten. Wartungsfreie Dual-AC-Wechselstrommotoren für Frontantrieb und Ölbad-Llamellenbremsen zeichnen die Stapler aus, so der Anbieter. Zu den weiteren gemeinsamen Features zählt die automatische Geschwindigkeitsreduzierung bei Kurvenfahrten zur Verbesserung der Seitenstabilität und zur Minimierung des Kipprisikos. Ein Bremsassistenzsystem stoppt den Stapler beim Lösen der Bremse an einer Steigung oder bei Gefälle und verhindert dadurch ein Wegrollen.

Für erhöhte Personensicherheit im Staplerverkehr und im direkten Arbeitsumfeld sorgt ein modernes Frühwarnsystem per Spotlight, mit dem sich herannahende Stapler durch Lichtpunktprojektion auf die Fahrbahn vorankündigen. Einstellungen und Informationen für drei Geschwindigkeitsmodi sind möglich.

Ergänzendes zum Thema
Dachzeile
Offensive für umweltschonende Technik

BYD (Build Your Dreams) ist Innovator für nachhaltige Energie- sowie Antriebstechnologien und weltgrößter Produzent von originalen Lithium-Eisenphosphat-Batterien. Die Vertragshändlerschaft für Flurförderzeuge agiert europaweit. Im Bereich Elektromobilität steht BYD auf Platz 1 der Weltrangliste. Inzwischen fahren über 10.000 BYD-Elektro-Busse im kommunalen Personentransport. Elektro-Lkw ergänzen das Sortiment. Gemeinsam mit Daimler brachte man im E-Mobil-Bereich den DENZA zur Serienreife.

Im Programm sind auch innovative LED- und Solar-Technik. Im Bereich Speichersysteme besteht eine partnerschaftliche Zusammenarbeit für erneuerbare Energien mit SMA Solar Technology. BYD beteiligt sich an mehreren Energiespeicher-Projekten europäischer Energieversorgungsunternehmen. Ein Joint-Venture zur Gewinnung von 200.000 t Lithium pro Jahr aus einem Salzsee in China sichert den Nachschub des wichtigsten Grundstoffs für die Batterieproduktion. Die einzelnen BYD-Technikprodukte können zu einem autarken, netzparallelen, alternativen Energie-Prozesssystem intelligent kombiniert werden. Effizienzpotenziale gehobenen Niveaus werden voll ausgeschöpft, wie es heißt. In Europa soll auf ungarischem Boden ab Anfang 2017 ein Werk zur Produktion von Bussen und Staplern mit Forschung- und Entwicklungsabteilung sowie einer Batterietestanlage den Betrieb aufnehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44388552)

Über den Autor