Suchen

Nutzfahrzeuge Kaufunger kaufen DAF bei TVS

Die Spedition und Nutzfahrzeugvermietung Klos aus Kaufungen bei Kassel haben kürzlich 25 DAF-Lkw bei der TVS GmbH erworben. Der Händler mit Hauptsitz in Westerkappeln bei Osnabrück ist seit einem Jahr auch in Nordhessen vertreten und baut derzeit eine neue Niederlassung in Kassel.

Firmen zum Thema

Laut Fuhrparkleiter Eduard Klos haben sich die Fahrer über das größere Raumangebot im DAF-Führerhaus gefreut.
Laut Fuhrparkleiter Eduard Klos haben sich die Fahrer über das größere Raumangebot im DAF-Führerhaus gefreut.
(Bild: TVS)

„Trotz seiner zentralen Lage war es in Kassel bislang schwierig, einen Händler zu finden, der über ausreichende Service- und Wartungskapazitäten verfügt“, sagt Eduard Klos, Fuhrparkleiter bei der Spedition und Nutzfahrzeugvermietung Klos. Die beiden familiengeführten Unternehmen haben derzeit 120 Lkw im Einsatz. Viele der Fahrzeuge, die für die Spedition unterwegs sind, fahren auch ins Ausland insbesondere nach Österreich und Italien. „Unsere Lkw müssen ständig in Bewegung sein. Lange Ausfallzeiten wegen Reparatur und Wartung können wir uns nicht leisten“, so Klos.

Anlaufstation für Fuhrparkbetreiber nicht auf DAF beschränkt

Der Fuhrparkleiter nahm daher die Pläne der TVS GmbH, sich dauerhaft in Kassel niederzulassen, mit großem Interesse auf. Der DAF-Händler mit Hauptsitz in Westerkappeln bei Osnabrück und Niederlassungen in Münster, Brandenburg und im thüringischen Heiligenstadt errichtet derzeit an der A7 auf einem 12.000 m² großen Areal im Güterverkehrszentrum Lohfelden ein neues Nutzfahrzeug-Servicecenter. In dem Gebäudekomplex mit 1800 m², dessen Fertigstellung im Spätsommer dieses Jahres geplant ist, sind unter anderem ein 400 m² großes Teilelager sowie insgesamt etwa 900 m² Bürofläche vorgesehen.

Für Bernd-Rolf Mock, Verkaufsleiter von TVS Kassel, stellt das Bauvorhaben für Transport- und Logistikunternehmen in der Region einen wichtigen Fortschritt dar: „Wir werden mit der TVS-Investition nicht nur die letzte Lücke des DAF-Servicenetzes an einem international wichtigen Lkw-Verkehrsknotenpunkt schließen, sondern auch den lokalen Fuhrparkbetreibern einen Lösungsansatz bieten, der nicht allein auf die Marke DAF beschränkt ist. Das wird uns auch künftig von anderen Anbietern in der Region unterscheiden.“

Selbst Lang-Lkw können gewartet und repariert werden

Als Herzstück der Niederlassung in Kassel sind sechs rund 30 m lange Werkstattbahnen vorgesehen. Diese erlauben selbst die Reparatur und Wartung an sogenannten Lang-Lkw von 25,25 m. Aufwendige und zeitraubende Rangierarbeiten entfallen, da herkömmliche und überlange Fahrzeuge das Werkstattgebäude vollständig umfahren können und das Gelände durch eine eigene Zu- und Ausfahrt erschlossen ist. „Die Ausstattung der Anlage kommt unserem Bedürfnis nach möglichst kurzen Ausfallzeiten entgegen und war ein wesentlicher Grund für die Kaufentscheidung“, erklärt Eduard Klos.

(ID:42215655)