Suchen

Auto-ID

Kommissionierautomat für Apotheken

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Neben der großen Zeitersparnis ist der geringe Platzbedarf ein Vorteil der Kommissionierautomaten: Das kleinste Modulsystem ist nur 1,65 m hoch, 1,3 m breit und 3,5 m lang. Je nach Anforderungen kann der Automat noch erweitert werden, beispielsweise um sogenannte Speed-Boxen. Diese ermöglichen eine schnelle Medikamentenausgabe bei Anfragen, die von der Kasse kommen. „Die geringe Lagerfläche und die einfache Bedienbarkeit ermöglichen es den Apothekenmitarbeitern, wieder mehr Fläche für den Verkaufsraum zu nutzen“, sagt Beils. „Dadurch kann die Apotheke wirtschaftlicher arbeiten.“

Eingesparte Fläche für Produktpräsentationen nutzbar

Durchschnittlich lassen sich rund 20 % an Lager- und Wegefläche einsparen, die dann wiederum für Produktpräsentationen und den Verkauf genutzt werden können. Zusammen mit der Zeitersparnis bei der Einlagerung lässt sich so schnell ein Return on Invest erreichen: „Wir hatten schon Kunden, bei denen das nach sechs Monaten der Fall war“, erklärt Beils.

Bildergalerie

Bisher wurden weltweit über 1200 der Pharmaautomaten von MACH4 installiert. Allein in Deutschland bedienen sich 400 Kunden des neuen Medikamentenhandlings und können sich so auf ihre Kernkompetenz konzentrieren: die Beratung des Kunden. ■

* Dipl.-Ing. Michael Vogt ist Key Account Manager bei der Datalogic Automation S.r.l. in 73230 Kirchheim unter Teck, Tel. (0 70 26) 6 08-0, michael.vogt@datalogic.com

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42760643)