Suchen

Kontraktlogistik Oliver Schwabe verstärkt Management-Team von APL Logistics

Die APL Logistics GmbH & Co. KG, Hamburg, will ihre internationale Kompetenz im Bereich Kontraktlogistik-Dienstleistungen verstärkt Kunden im europäischen und deutschen Markt anbieten. Deshalb verstärkt Oliver Schwabe das Management-Team. APL Logistics ist ein Geschäftsbereich des weltweit tätigen Transport- und Logistikunternehmens Neptune Orient Lines (NOL) mit Hauptsitz in Singapur.

Firmen zum Thema

Oliver Schwabe ist neu im Hamburger Kontraktlogistik-Team des weltweit aktiven Dienstleisters APL Logistics. Bild: APL Logistics
Oliver Schwabe ist neu im Hamburger Kontraktlogistik-Team des weltweit aktiven Dienstleisters APL Logistics. Bild: APL Logistics
( Archiv: Vogel Business Media )

In den USA und Asien vertrauen viele multinationale Kunden auf die qualitativ hochwertigen Kontraktlogistik-Dienstleistungen von APL Logistics. „Deutschland ist ein bedeutender Kontraktlogistik-Markt, den wir weiter erschließen wollen. Unser General Manager für Deutschland, Günther Laumann, hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um unsere Dienstleistungen und Stärken für die deutschen Kunden auszubauen“, erläutert Dave Frentzel, Vice President Global Contract Logistics bei APL Logistics.

APL Logistics holt erfahrenen Kontraktlogistik-Manager

Um dies zu erreichen, erweiterte APL Logistics Ende vergangenen Jahres sein Management-Team um den erfahrenen Kontraktlogistik-Manager Oliver Schwabe. Der gelernte Speditionskaufmann leitete verschiedene Warehousing-Niederlassungen bei Danzas beziehungsweise DHL und war unter anderem verantwortlich für die Entwicklung und Implementierung der DHL-Standorte Dortmund und Unna.

Danach wechselte Schwabe zur Garbe Logistic AG. Dort baute er das internationale Logistikgeschäft aus und betreute als Bereichsleiter die Bestandskunden sowie die Projektentwicklungen.

APL Logistics will Team von Kontraktlogistik-Spezialisten aufbauen

Schwabe berichtet direkt an Günther Laumann. Sein Ziel ist es, ein Team von Kontraktlogistik-Spezialisten aufzubauen, das die bestehenden und potenziellen Kunden sowohl bei der Planung und Implementierung als auch bei der operativen Steuerung ihrer Kontraktlogistik-Aktivitäten unterstützt. Bisher betreut APL Logistics in Deutschland vor allem Kunden aus dem Handelssektor mit internationalem Fracht-Management, Lieferanten-Management sowie Konsolidierung und Dekonsolidierung von Schiffscontainern.

Auf der Basis von leistungsfähigen IT-Systemen, die für durchgängige Transparenz über sämtliche Prozessschritte hinweg sorgen, sollen diese Dienstleistungen nun auf die gesamte Lieferkette ausgedehnt werden.

Individuelle Mehrwertdienstleistungen im Mittelpunkt des Kontraktlogistik-Angebots

Um dies zu ermöglichen, bietet APL Logistics zukünftig auch Warehouse-Management- und Transport-Management-Dienstleistungen in Deutschland an. Dabei stehen Angebote für die Branchen Retail/Fashion, Consumer Electronics sowie Fast Moving Consumer Goods im Bereich Food und Personal Care im Mittelpunkt, wie es heißt.

Zentraler Bestandteil dieses Angebots sind individuell konfigurierte Mehrwertdienstleistungen wie Qualitätssicherung, Preisauszeichnung, Displaykonfektionierung oder Retourenmanagement. Aber auch bei der Planung und dem Design von Lieferketten und Standorten unterstützt APL Logistics seine Kunden. Gestützt auf leistungsfähige IT-Systeme übernimmt das Unternehmen außerdem etwa die operative Steuerung von Cross-Docking-Systemen sowie die Distribution bis zum Point of Sale.

Mit dem erweiterten Dienstleistungsspektrum entsteht eine durchgängige Supply Chain vom Ursprungs- bis zum finalen Destinationsort einer Sendung.

(ID:373174)