Fahrerlose Transportsysteme

Das Offenbacher Klinikum nutzt moderne Intralogistik

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Um dies zu gewährleisten, funktioniert es als Taxi-System. Das heißt, die Fahrzeuge fahren nicht in festgelegten Intervallen zu den Stationen, sondern die Transporte werden durch die Belegung der Sendestationen initiiert. Der Leitrechner schickt erst dann ein FTF zu einer Sendestation, wenn ein Container auf dieser Station detektiert wird.

RFID-Tags identifizieren Container während der Aufnahme

Die Identifizierung des Containers erfolgt während der Aufnahme durch das FTF mittels des am Container angebrachten RFID-Tags. Zudem kombiniert das Leitsystem automatisch einzelne Transporte (Doppelspiele), um Leerfahrten zu minimieren. So können bei Leerfahrten zu Parkstationen Fahrzeuge unterwegs umdisponiert werden und sie können dadurch Container „mitnehmen“, ohne dass ein anderes Fahrzeug disponiert werden muss.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Logos-Hospital übernimmt nicht nur die Auftragsvergabe an die FTF und die Verkehrsregelung auf der rund 1700 m langen Strecke über W-Lan, sondern gibt den speicherprogrammierbaren Steuerungen der Fördertechnik und der acht Aufzüge die notwendigen Anweisungen und verarbeitet die Ident-Informationen aller beteiligten Komponenten und Gewerke — einschließlich die der RFID-Tags an den insgesamt 800 Containern.

(ID:366380)