Klimaschutz DKV startet „grüne Mission“

DKV unterstützt das EU-Ziel, bis 2050 klimaneutral zu sein – das Herzstück des „European Green Deal“. Bis 2023 will der DKV selbst ein klimapositives Unternehmen werden.

Firmen zum Thema

Zum Auftakt seiner „grünen Mission“ hat DKV sein Ratinger Hauptgebäude grün erleuchtet.
Zum Auftakt seiner „grünen Mission“ hat DKV sein Ratinger Hauptgebäude grün erleuchtet.
(Bild: DKV)

Als Mobilitätsdienstleister unterstützt DKV die Verpflichtung der EU zu ihren Klimazielen. In diesem Zusammenhang will man für seine 250.000 Vertragspartner da sein. Man möchte deren transportbedingte Kohlendioxid-Intensität bis 2030 um 30 Prozent reduzieren.

Wir sind davon überzeugt, dass die ambitionierten Klimaziele der EU nur dann erreicht werden können, wenn alle Teilnehmer der Wertschöpfungskette dazu Positives beitragen.

Marc Erkens, Head of Sustainability, New Mobility & Public Affairs bei DKV

Das sollte nach Erkens‘ Ansicht nicht nur der Job der Mineralölgesellschaften sein, der OEM und der Konsumenten. Aus diesem Grund würde der DKV hier als Dienstleister aktiv. Das Ratinger Unternehmen bindet eigenen Angaben zufolge jährlich 5.000 Tankstellen an und „arbeitet mit Hochdruck daran, das größte markenunabhängige Ladenetz in ganz Europa aufzubauen“, so DKV-CEO Marco van Kalleveen.

(ID:47121542)