Suchen

Krantechnik

Hallenkrane sind global und vielseitig im Einsatz

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Für eine effiziente und ergonomische Produktion im Bereich Automotive zeigt Konecranes unter anderem den Smarton, ein flexibel einsetzbares Hubwerk mit 30 bis 500 t Tragkraft für jegliche Handling- und Transportaufgabe, vor allem in der Blechfertigung des Automobilbaus. Das System spart mit der Energierückspeisung bis zu 30% Strom und ist zudem mit dem Global Technical Support (GTS) von Konecranes für eine schnelle und genaue Diagnose im Servicefall verbunden.

Aluminium-Leichtkransystem auf der Cemat 2011 zu sehen

Für leichtere Materialien ist das neue XA-Aluminium-Leichtkransystem mit Air Balancer oder Manipulator konzipiert. Das als Einschienenbahn sowie als Ein- und Zweiträger-Hängekran für Nutzlasten bis 2 t konzipierte System ist aufgrund des bis zu 50% reduzierten Eigengewichts auch bei weniger belastbaren Hallendecken oder Oberkonstruktionen einsetzbar.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Kombiniert wird der XA mit dem pneumatischen Seilstabilisator Air Balancer, der sich insbesondere für schnelle Übergabebewegungen eignet. Gemeinsam mit dem XA befördert der Manipulator Fahrzeugteile auf der Endmontagelinie.

Umfassende Services und präventive Wartung

Für die Intralogistik der Stahlbranche, deren Produktion sich im Jahr 2010 von 1,229 Mrd. t Rohstahl weltweit auf 1,414 Mrd. t erhöhte, zeigt Konecranes für das „Steel Warehousing“ Seilzüge wie die CXT-Zweischienenkatze und die CXT-Untergurtkatze, die laut Konecranes „hohe Leistung beim Be- und Entladen sowie beim Ein- und Auslagern von Lasten erbringen“. Für überlange Güter lassen sich mit der Dynalift-Synchronfunktion zusätzlich die Geschwindigkeiten von zwei CTX-Seilzügen synchronisieren.

Zu den von Konecranes auf der Cemat vorgestellten Services zählt der neue Service Rail-Q für vorbeugende Messungen an Kranbahnen und die Seilinspektion Rope-Q. „Trueview“, eine Weiterentwicklung der Remote Services von Konecranes, die unter anderem vorausschauende Gerätewartung, Ferndiagnose-Support und Fehlersuche umfasst, übermittelt die Betriebsdaten von Krananlagen über Mobilfunk, um sie in einem zentralen Datencenter in Finnland zu speichern. So werden kritische Zustände am Kran frühzeitig erkannt und Ausfallzeiten minimiert.

(ID:372918)