Fördertechnik

Interroll meldet Rekordgewinn

| Redakteur: Bernd Maienschein

Interroll-Headquarter in Sant'Antonino im Schweizerischen Tessin. Der Materialflussexperte konnte den Nettogewinn gegenüber Vorjahr um mindestens 5 % steigern.
Interroll-Headquarter in Sant'Antonino im Schweizerischen Tessin. Der Materialflussexperte konnte den Nettogewinn gegenüber Vorjahr um mindestens 5 % steigern. (Bild: Interroll)

Auf neuem Rekordniveau bewegt sich der Gewinn beim Schweizerischen Materialflussexperten Interroll. Nach noch ungeprüften, vorläufigen Finanzzahlen für 2019 steigt der Nettogewinn um mindestens 5 %.

Rund 559,7 Mio. Schweizer Franken Umsatz konnte Interroll in konsolidierter Währung zum Vorjahr halten, in lokaler Währung stieg der Umsatz um 2,3 %. Vollständig kompensiert werden konnten die im Geschäftsjahr 2018 einmaligen Projektgroßaufträge in den USA im Geschäftsjahr 2019 „durch eine Steigerung im Produktgeschäft“ und vor allem „durch einen Umsatzzuwachs bei kleineren und mittleren Projektaufträgen“, wie es in einer Ad-hoc-Pressemitteilung der Schweizer heißt. Interrolls innovative Plattformlösungen und Serviceleistungen hätten zu diesem erfreulichen Resultat maßgeblich beigetragen.

Positive Dynamik erwartet

Wie erwartet, liegt der Bestelleingang 2019 mit 546,5 Mio. CHF um 7,8 % unter dem Vorjahr. Neben dem Wegfall bei einmaligen Großaufträgen musste Interroll eine abnehmende Geschäftsdynamik feststellen. Beim Nettogewinn erwartet das Untenrehmen dagegen eine Steigerung von mindestens 5% gegenüber dem Vorjahreswert und auch beim operativen Cashflow hat das Unternehmen nochmals kräftig zugelegt.

hier zum newsletter anmelden
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

„Unser anhaltend hohes Innovationstempo wie auch unsere globale Marktpräsenz und konsequente Produktivitätsverbesserungen haben trotz eines anspruchsvollen Marktumfelds zum erfreulichen Resultat im zurückliegenden Geschäftsjahr beigetragen“, erklärt Paul Zumbühl, CEO Interroll Worldwide Group, und ergänzt: „Wir sind zuversichtlich ins neue Jahr gestartet und gehen von einer positiven Dynamik der globalen Märkte für Materialflusslösungen aus.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46320043 / Management)