Personalie

Jörg Mandelatz neuer Geschäftsführer bei Interroll Fördertechnik

| Redakteur: Bernd Maienschein

Jörg Mandelatz ist neuer Geschäftsführer von Interroll Fördertechnik in Wermelskirchen.
Jörg Mandelatz ist neuer Geschäftsführer von Interroll Fördertechnik in Wermelskirchen. (Bild: Interroll)

Mit Jörg Mandelatz hat die Interroll Fördertechnik GmbH, Wermelskirchen, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Interroll-Gruppe, einen neuen Geschäftsführer. Innerhalb der Unternehmensgruppe ist die deutsche Vertriebsgesellschaft für die DACH- und Benelux-Region zuständig.

Der 42-jährige Mandelatz ist Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik und begann seine Laufbahn 2000 als Solution Engineer Sales beim Automotive-Unternehmen AVL Deutschland GmbH. Später wurde er zum Key Account Manager und 2008 zum Vertriebsleiter mit Verantwortung für den Innen- und Außendienst ernannt. Des Weiteren war Mandelatz Mitglied im Management Board der AVL Deutschland. Der frisch gebackene Geschäftsführer berichtet an Dr. Christoph Reinkemeier, Executive Vice President Global Sales & Service der Interroll-Gruppe. Reinkemeier: „Wir freuen uns, mit Jörg Mandelatz einen Vertriebsprofi zu gewinnen, der einerseits neuen Input für unsere Vertriebsaktivitäten einbringt und andererseits das nachhaltige und erfolgreiche Wachstum der Interroll-Vertriebsorganisation für Zentraleuropa weiter entwickelt.“

Breites Fördertechniksortiment in vier Bereichen

Die Interroll-Gruppe konzentriert sich auf Schlüsselprodukte für die Stückgutförderung, interne Logistik und Automation. Dabei bearbeitet das Unternehmen vorwiegend spezifische Zielmärkte wie die Lebensmittelverarbeitung, Flughafenlogistik, Post, Distribution und verschiedene weitere Industriezweige. Das weltweit eigene Vertriebsnetz pflegt intensive Kontakte zu Systemintegratoren, multinationalen Unternehmen, regionalen Anlagenherstellern, Ingenieurbüros und Anwendern, um die genauen Bedürfnisse aller Kundengruppen zu analysieren. Interroll beliefert rund 23.000 Systemintegratoren und Anlagenbauer mit einem breiten Sortiment in den vier Produktgruppen Rollers (Förderrollen), Drives (Motoren und Antriebe für Förderanlagen), Conveyors & Sorters (Förderer & Sorter) sowie Pallet & Carton Flow (Fließlager).

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43358070 / Fördertechnik)