Suchen

Logistikforum Last-Mile-Logistik und Elektromobilität im Fokus

| Redakteur: Gary Huck

Das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland veranstaltete am 11. September 2019 das Mitteldeutsche Logistikforum. Themen waren Last-Mile-Logistik und Elektromobilität.

Firmen zum Thema

Lieferungen auf der letzten Meile stehen vor allem in Städten einigen Herausforderungen gegenüber.
Lieferungen auf der letzten Meile stehen vor allem in Städten einigen Herausforderungen gegenüber.
(Bild: BMBF/Innovation & Strukturwandel/Thilo Schoch)

Die Last-Mile-Delivery und Elektromobilität waren die Hauptthemen des Forums, das an der Universität Leipzig abgehalten wurde. Vertreter der Stadt Leipzig sowie des Bundesverbandes für Elektromobilität diskutierten, wie Fahrzeuge mit Elektrosntrieb bei Lieferungen auf der letzten Meile eine größere Rolle spielen könnten. Strengere Verkehrsregelungen in Innenstädten sowie ein zunehmendes Transport- und Warenaufkommen wurden ebenfalls besprochen.

Nur wenige Türen von den Räumlichkeiten des Forums entfernt ist das „Logistics Living Lab“ der Universität Leipzig beheimatet. Laut dem Netzwerk Logistik können dort Technologien und Verfahren zur Lösung logistischer Problemstellungen unter realitätsnahen Bedingungen erprobt werden. Das Labor soll vor allem Mittelständlern einen einfacheren Zugang zur Forschung ermöglichen. „Die Logistik braucht zunehmend innovative Lösungen, um immer größer werdenden Herausforderungen zu meistern. Das können die vielen in der Branche agierenden Mittelständler aber nur schwer allein leisten. Hier braucht es starke Partner und gemeinschaftliche Projekte“, so Toralf Weiße, Vorstandsvorsitzender im Netzwerk Logistik Mitteldeutschland.

Das Netzwerk Logistik würde diese Synergien auch nutzen, um für die einzelnen Mitglieder Mehrwerte zu schaffen. Da die Logistik als Querschnittsbranche auch Schnittmengen mit anderen Wirtschaftsbereichen hat, wären auch Branchenübergreifende Projekte wichtig. Nach eigenen Angaben hat das Netzwerk zusammen mit dem Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) und dem Cluster IT Mitteldeutschland für diese Art von Kooperation die Voraussetzungen geschaffen. In Leipzig hätte man dafür nun weitere Weichen gestellt.

(ID:46132543)