Suchen

Logistikstrategie Adidas setzt auf Logistik made in Germany

Redakteur: Robert Weber

Der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach baut für mehr als 100 Mio. Euro ein neues Distributionszentrum. Die Standortwahl fiel auf Osnabrück. Im dortigen Niedersachsenpark siedelt bereits der Automobilbauer Peugeot.

Firmen zum Thema

Bälle auf Lager: Im Niedersachsenpark baut Adidas ein Lager für mehr als 100 Mio. Euro. Bild: Adidas
Bälle auf Lager: Im Niedersachsenpark baut Adidas ein Lager für mehr als 100 Mio. Euro. Bild: Adidas
( Archiv: Vogel Business Media )

Das neue Logistikzentrum von Adidas soll Anfang 2013 in Betrieb gehen und wird die Abläufe und Dienstleistungen für die Vertriebskanäle Adidas und Reebok vereinen, schreibt das österreichische Wirtschaftsblatt. Über 200 Mitarbeiter sollen in Zukunft im Niedersachsenpark für den Sportartikelhersteller arbeiten. Auf 55.000 m² lagern Produkte für den Groß- und Einzelhandel sowie für das E-Commerce-Geschäft, heißt es in dem Bericht.

Bekenntnis zum Heimatmarkt

„Die Entscheidung für den Niedersachsenpark ist auch ein klares Bekenntnis zu unserem Heimatmarkt Deutschland“, zitiert das Blatt Adidas-Boss Herbert Hainer. In Deutschland lagert Adidas auch in Uffenheim und Scheinfeld. Im Mai 2010 eröffnete das Unternehmen in Spartanburg (USA) sein bisher größtes Distributionszentrum, schreiben die Österreicher. Auch in unmittelbarer Nähe großer Automobilbauer.

(ID:383840)