Suchen

Forschung Die Vermessung der Logistik

| Redakteur: Robert Weber

Wenn Rechenkünstler und Logistiker zusammenarbeiten, dann entstehen innovative Lösungsverfahren für eine robuste und effiziente Netzwerkplanung. So lautet jedenfalls die Anforderung des Forschungsprojekts RobuNet. Industriepartner ist die 4flow AG.

Firmen zum Thema

Mathematiker aus Berlin holen den Rechenschieber raus und wollen die Logistik neu vermessen.
Mathematiker aus Berlin holen den Rechenschieber raus und wollen die Logistik neu vermessen.
(Bild: Daniel Herkert, gemeinfrei, wikicommons)

Die Mathematiker des Fachgebietes Kombinatorische Optimierung und Graphenalgorithmen (COGA) der TU Berlin werden mathematische Modelle und Optimierungsalgorithmen für Standortentscheidungen weiterentwickeln, so die Hoffnung der Investitionsbank Berlin und der Europäischen Union. Ziel ist es, auch sehr große, komplexe Logistiknetzwerke realitätsnah zu modellieren und effizient zu optimieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die erarbeiteten Lösungen sollen robust gegenüber wechselnden Rahmenbedingungen sein und sind somit langfristig geeignet den logistischen Anforderungen gerecht zu werden. Das Projekt wird von Fallstudien begleitet, um die Praxistauglichkeit der entwickelten Modelle und Algorithmen zu gewährleisten.

Mehr Planungssicherheit bei Logistikimmobilien

Der Auslöser der Forschung: Bei der robusten Planung sehr großer Logistiknetzwerke kann das Optimierungspotenzial mit den aktuell verfügbaren Algorithmen nur unzureichend realisiert werden. Die derzeit eingesetzten Modelle zur Planung und Gestaltung von Logistiknetzwerken bilden vorrangig statische Rahmenbedingungen ab. Dies führt dazu, dass Planungsergebnisse heute anfällig gegenüber Schwankungen der Eingangsgrößen sind. Solche Schwankungen sind jedoch aus der Praxis nicht wegzudenken. Beispielsweise führt eine hohe Produkt- und Variantenvielfalt zu Schwankungen der Bedarfe, zudem sind die Kosten für Transport und Logistikstandorte stark von unbeständigen Energiepreisen abhängig. Insbesondere bei der Auswahl der Standorte spielt die Robustheit des Planungsergebnisses eine Rolle, da die Standortwahl eine langfristige, strategische Entscheidung ist.

(ID:38643790)