Suchen

Autonome Lieferung Erste Drohnenauslieferung in China

| Redakteur: Gary Huck

DHL Express und der Drohnenhersteller Ehang haben eine Partnerschaft geschlossen. Ziel ist es, eine automatisierte und intelligente Drohnen-Zustelllösung für chinesische Ballungsgebiete zu entwickeln. Der Startschuss zum Projekt fiel am 16. Mai 2019 am „Ehang-Command-and-Control-Center“ in Guangzhou.

Firmen zum Thema

Die Falcon-Drohne von Ehang kann bis zu 5 kg Zusatzgewicht transportieren.
Die Falcon-Drohne von Ehang kann bis zu 5 kg Zusatzgewicht transportieren.
(Bild: DHL)

„Für den Logistiksektor sind das spannende Zeiten: Die Wirtschaft Chinas verzeichnet ein anhaltendes Wachstum sowie eine Zunahme des grenzüberschreitenden Handels – insbesondere in Südchina und in der Guangdong-Hongkong-Macao-Greater-Bay-Area, wo sich immer mehr KMU und Start-ups ansiedeln“, erklärt Wu Dongming, CEO von DHL Express China. „Der Logistikbedarf steigt in diesem Gebiet rasant. Das bietet neue Gelegenheiten für die Implementierung innovativer Lösungen, die das Wachstum auf nachhaltigere, effizientere und kostengünstigere Weise vorantreiben können.“ Nach eigenen Angaben ist DHL das erste Expressunternehmen, das einen derartigen Service in China anbietet.

Vollautomatisierte Routenplanung

Auf der neuen Route soll die Falcon-Drohne von Ehang eingesetzt werden. Laut dem Drohnenhersteller verfügt das Falcon-System über acht Rotoren sowie mehrere redundante Systeme für Back-ups und intelligente, sichere Flugsteuerung. Die Drohne verfügt außerdem über Navigations- und Positionierungssysteme und soll zur vollautomatisierten Routenplanung in der Lage sein. Ehang gibt an, dass pro Flug bis zu 5 kg Zusatzgewicht transportiert werden können. Das System wird durch Paketboxen ergänzt, die speziell für automatisierte Lade- und Entladevorgänge konzipiert sind. Die Boxen sind in das Sortier-, Scan- und Aufbewahrungssystem von DHL integriert. Zusatzfunktionen wie Gesichtserkennung sowie ID-Scans sollen ebenfalls Teil der neuen Zustellungslösung sein.

Zu dem neuen System gehören auch Lade- und Entladestationen.
Zu dem neuen System gehören auch Lade- und Entladestationen.
(Bild: DHL)

Hu Huazhi, CEO von Ehang, sagt: „Wir freuen uns, in Guangzhou zusammen mit DHL den ersten Drohnen-Lieferservice Chinas vorstellen zu dürfen. Mit diesem Schritt beginnt eine neue Ära für die Luftfrachtlogistik. Wir gehen davon aus, dass die Zustellung per Drohne als innovative Logistiklösung in Zukunft stetig ausgebaut und in weiteren Gebieten eingeführt werden kann. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit DHL ein Netzwerk für multidimemsionale urbane Lufttransporte aufzubauen.“

Kosteneinsparung bis zu 80 %

Laut dem Expressdienstleister beträgt die Lieferzeit auf der neuen Route mit der Drohne nur 8 min. Per Straße werden auf der Route 40 min benötigt. So sollen Kosteneinsparungen von bis zu 80 % möglich sein. Für die Zukunft sind im Rahmen des Drohnen-Lieferservice weitere Routen geplant. Um das umsetzen zu können, will DHL Express weiterhin eng mit Ehang zusammenarbeiten. Kapazität und Reichweite des verwendeten Systems sollen nach Unternehmensangaben weiter ausgebaut werden.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

DHL

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45931672)