Intralogistik

Grenzebachs Transportfahrzeuge – Kommissionieraufwand um 70 % reduzieren

Seite: 9/12

Firma zum Thema

Grenzebach unterscheidet zwischen dem normalen Carry-G-Com und dem personensichereren Fahrzeug G-Com S (S für safe). Kernkomponenten logistischer Systeme, wie beispielsweise Kommissionier- oder Nachschublager, können optimal mit den personensicheren Fahrzeugen an die gesamte logistische Materialflusskette angedockt werden: Vom Wareneingang, dem Nachschublager (HRL), der Retourenabteilung bis hin zum Sendungsausgang. Gemeinsam mit den Logistikspezialisten der Kunden prüft Grenzebach, in welchem Umfang zusätzlich zur Kernfunktion des Kommissionierlagers und dem Pick-Arbeitsplatz eine Ausweitung des Systems in die anderen Bereiche sinnvoll ist und sich wirtschaftlich darstellt. Durch die Flexibilität sind jedoch wenige Grenzen gesetzt.

(ID:42334452)