Suchen

Erfolgsfaktor Familie Günzburger Steigtechnik zählt zu den familienfreundlichsten Unternehmen

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Ihm Rahmen des Wettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016“ wurde Günzburger Steigtechnik jetzt gemeinsam mit 39 weiterem Unternehmen vom Bundesfamilienministerium für seine Familienfreundlichkeit geehrt.

Firma zum Thema

Der Mitarbeitergarten der Günzburger Steigtechnik gehörte zu den Faktoren, die die Prüfer überzeugten.
Der Mitarbeitergarten der Günzburger Steigtechnik gehörte zu den Faktoren, die die Prüfer überzeugten.
(Bild: Günzburger Steigtechnik)

„Ich freue mich sehr, dass unser Engagement gewürdigt wird und wir bei diesem prestigeträchtigen Wettbewerb von Familienministerin Manuela Schwesig bis ins Finale gekommen sind“, erklärt Ferdinand Munk, Geschäftsführer von Günzburger Steigtechnik. Insgesamt waren 400 Mittelständler angetreten, die Günzburger Steigtechnik schaffte es auf Anhieb in die Endrunde und zählt zu 39 geehrten Unternehmen.

Bildergalerie

Munk und sein Team beeindruckten die Juroren unter anderem mit dem firmeneigenen Ferienprogramm, das im vergangenen Jahr überregional für Schlagzeilen sorgte und auch heuer wieder gut angenommen wird. Mit dem neuen Kinderspielplatz und dem Mitarbeitergarten auf dem Firmengelände sammelte die Günzburger Steigtechnik genauso Pluspunkte wie mit der Tatsache, dass „Campus“, die interne Bildungseinrichtung des Unternehmens, auch Familienangehörigen offen steht. Die Günzburger Steigtechnik ist Mitglied im Familienpakt Bayern, trägt das Siegel „Beruf und Familie“ des Landkreises Günzburg und wurde in das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgenommen.

Der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2016“ kürt die familienfreundlichsten Arbeitgeber Deutschlands. Damit auch Kleinunternehmen und Mittelständler eine ebenso faire Gewinnchance haben wie Großkonzerne oder Arbeitgeber der öffentlichen Hand, gibt es Gesamtsieger in drei Größenkategorien: kleine Arbeitgeber (bis 100 Beschäftigte), mittelgroße Arbeitgeber (bis 1000 Beschäftigte), große Arbeitgeber (über 1000 Beschäftigte). Das Preisgeld für den Gewinner beträgt jeweils 5000 Euro. Daneben gibt es drei Sonderpreise. Verliehen werden sie in den Kategorien „Väterfreundliche Personalpolitik“, „Kooperation von Unternehmen mit Partnern vor Ort“ und „Innovation: Vereinbarkeit in der digitalen Arbeitswelt“.

(ID:44183479)