Mergers & Acquisitions

Incas wird Teil der SSI-Schäfer-Gruppe

| Redakteur: Bernd Maienschein

Ermanno Rondi (l.), CEO von Incas, und Benno Reichmuth, CEO South West Europe bei SSI Schäfer, bekräftigen die Übernahme per Handschlag.
Ermanno Rondi (l.), CEO von Incas, und Benno Reichmuth, CEO South West Europe bei SSI Schäfer, bekräftigen die Übernahme per Handschlag. (Bild: SSI Schäfer)

SSI Schäfer mit Hauptsitz in Neunkirchen hat die 100%ige Übernahme von Incas S.p.A. bekanntgegeben, einem italienischen Unternehmen aus dem Bereich Supply Chain Automation. Neben industriellen Automatisierungslösungen für die Logistik- und Produktionsüberwachung bietet Incas seinen Kunden auch integrierte Systeme und Softwarelösungen an.

Durch die Übernahme von Incas schafft sich SSI Schäfer eigener Einschätzung zufolge „beste Voraussetzungen“, sich zu einem führenden Hersteller im Bereich Supply Chain Automation in Italien zu entwickeln. Das Management von Incas wird das Unternehmen weiterhin führen und durch die Übernahme von einem hohen Maß an Flexibilität, Kompetenz und Know-how im italienischen Markt profitieren, gepaart mit dem breiten Technologie- und Lösungsportfolion von SSI Schäfer.

Gestärkte Präsenz in Südwesteuropa

Benno Reichmuth, CEO South West Europe bei SSI Schäfer, erläutert: „Die Übernahme von Incas mit rund 200 Mitarbeitern und der umfassenden Kompetenz in den Bereichen Systemintegration und IT fügt sich perfekt in die übergeordnete Strategie von SSI Schäfer ein und stärkt unsere lokale Präsenz in Südwesteuropa nachhaltig. Mit Incas als Mitglied der SSI-Schäfer-Gruppe werden wir einer der führenden Anbieter auf dem italienischen Intralogistikmarkt. Unsere Kunden profitieren einerseits von der globalen Stärke der SSI-Schäfer-Gruppe, andererseits können wir Logistiklösungen mit lokaler Kompetenz vom Vertrieb bis zum After-Sales-Service realisieren.“

Ermanno Rondi, CEO bei Incas, ergänzt: „Die Integration in die SSI- Schäfer-Gruppe, mit der wir Werte und Strategien teilen, ermöglicht uns in Zeiten von Digitalisierung und Vernetzung die Weiterentwicklung eines innovativen Produkt- und Leistungsspektrums. Auf diese Weise gewährleisten wir Wachstumsperspektiven, Stabilität und operative Flexibilität, um die steigenden Anforderungen unserer lokalen Kunden erfüllen zu können.“

„Aperitivo Tecnologico“ in Mailand

Die internationale Messe Intralogistica, die vom 29. Mai bis zum 1. Juni in Mailand stattfindet, ist für die Unternehmensgruppe eine hervorragende Möglichkeit, Kunden und Lieferanten persönlich zu treffen. Bei einem „Aperitivo Tecnologico“ am 31. Mai ab 11 Uhr werden Incas und SSI Schäfer zudem detaillierte Einblicke in hochmoderne Logistiktechnologien geben.

Weitere Beiträge zum Unternehmen:

SSI Schäfer

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45325575 / Management)