Lagertechnik Körber automatisiert Materialfluss für skandinavischen Einzelhändler

Redakteur: Gary Huck

Das skandinavische Unternehmen Jysk will sich beim internationalen Vertrieb besser aufstellen. Die Körber AG hilft ihm dabei mit automatisierter Materialflusstechnik.

Anbieter zum Thema

Damit Jysk seine Kunden in Zukunft noch besser beliefern kann, baut das Unternehmen ein neues Distributionszentrum in Südosteuropa auf.
Damit Jysk seine Kunden in Zukunft noch besser beliefern kann, baut das Unternehmen ein neues Distributionszentrum in Südosteuropa auf.
(Bild: Jysk Nordic)

Die Intralogistikspezialisten von Körber haben für den skandinavischen Einzelhändler Jysk ein Materialflusssystem an deren Standort in Ungarn realisiert. Die Lösung besteht aus zwei zwölfgassigen Hochregallagern, einer 2 km langen Elektrobodenbahn mit 36 RGV (Rail Guided Vehicle), 1,8 km Palettenfördertechnik und SAP EWM und EWM MFS Systemen zur Warenplanung und -steuerung.

Laut Körber hat das System eine Lagerungskapazität von mehr als 200.000 Paletten, kann 400 davon pro Stunde ein- und auslagern. Mit der Einrichtung des Standorts nahe Budapest könne Jysk pro Jahr etwa 4,5 Mio. km Transportwege sparen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46853850)