Schwerlastfahrzeuge

Multilift-Gruppe kauft selbstfahrende Schwerlastfahrzeuge bei Scheuerle

09.09.2008 | Redakteur: Stéphane Itasse

Die Multilift-Gruppe setzt bereits Scheuerle-Schwerlast-Kombinationsfahrwerke der Baureihe Intercombi ein. Jetzt hat die Gruppe neue, selbstfahrende SPMT-Einheiten geordert. Bild: Scheuerle
Die Multilift-Gruppe setzt bereits Scheuerle-Schwerlast-Kombinationsfahrwerke der Baureihe Intercombi ein. Jetzt hat die Gruppe neue, selbstfahrende SPMT-Einheiten geordert. Bild: Scheuerle

Die Multilift-Gruppe, ein Dienstleister für Großraum- und Schwertransporte, Kranarbeiten und Montage-Logistik, hat beim Pfedelbacher Spezialfahrzeughersteller Scheuerle Fahrzeugfabrik SPMT-Schwerlastmodule geordert. Angaben zum Auftragsvolumen waren von Scheuerle auf Anfrage unserer Redaktion nicht erhältlich.

Der Auftrag, den die Multilift-Gruppe bei Scheuerle platziert hat, umfasst zwei sechsachsige und vier dreiachsige Schwerlast-Modultransporter, die über 48 Pendelachsen verfügen. Eine Powerpack-Unit (PPU), in der Dieselmotor und Hydraulikpumpen installiert sind, liefert die Energie: Drucköl für Fahrantrieb, Lenkung und das Heben und Senken der Fahrzeugplattform. Auch die zentrale Elektronik, die alle Funktionen steuert, ist in der PPU untergebracht. Im gekoppelten Zustand können die beiden Modultransporter je nach Fahrgeschwindigkeit Lasten von fast 1000 t tragen.

Die elektronisch gesteuerte Vielweglenkung verleiht der Schwerlastkombination eine große Beweglichkeit, heißt es. So könne die Fahrzeugkombination neben einer Normal- und Kurvenfahrt auch mit den Lenkprogrammen Schrägfahrt und Querfahrt durch enge Passagen manövriert werden oder die Last millimetergenau absetzen. Mit dem Lenkprogramm „Karussellfahrt“ könne es sich sogar um die eigene Achse drehen.

SPMT-Schwerlasteinheiten von Scheuerle werden in vielen Industriebereichen eingesetzt, wie im Offshore-Bereich, wo ganze Bohrinseln mit 15000 t Gewicht und mehr transportiert werden. In Schiffswerften bewegen sie komplette Schiffe und in der Petrochemie helfen sie, die Anlagenteile an ihren Platz zu bringen.

Zwischenzeitlich findet die SPMT-Technik immer mehr Anwendung auch in Transportbereichen, die bisher dem reinen Straßentransport vorbehalten waren. Die Vorteile, die selbstfahrende Schwerlasteinheiten bieten, führen zu diesem Durchbruch. Zum einen können größere Gewichte mit kompakteren Fahrzeugabmessungen gefahren werden, zum anderen lassen sich die Schwerlasteinheiten aufgrund der Breite von 2430 mm schnell an jeden Einsatzort transportieren. Diese Argumente waren für die Multilift-Gruppe ausschlaggebend, wie Scheuerle berichtet.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 269450 / Distributionslogistik)