Suchen

Energieführung Strom- und Datenübertragung ohne Führungsrinne

| Redakteur: Gary Huck

In beengten Lagergassen kann die Stromversorgung von Regalbediengeräten zur Herausforderung werden. Igus hat dafür ein neues System entwickelt.

Firmen zum Thema

Die Autoglide 5 braucht keine Führungsschiene, ein Metall- oder Kunststoffseil reicht aus.
Die Autoglide 5 braucht keine Führungsschiene, ein Metall- oder Kunststoffseil reicht aus.
(Bild: Igus )

Igus hat ein neues Energiekettensystem für den horizontalen Einsatz und an Krananlagen entwickelt. Die Autoglide 5 wird in einer Gasse entweder auf dem mitgelieferten Metallseil, einem Kunststoffseil oder einem Profil angebracht. An der Unterseite der Kettenglieder ist dafür mittig ein Führungselement angebaut. Der beim Abrollen entstehende Verschleiß soll durch Igus-Autoglide-Elemente verringert werden. Dabei handelt es sich um kammartige Stege aus Spritzguss, die verhindern sollen, dass Kettenelemente ausbrechen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Stromschienen ist die Autoglide 5 laut Hersteller einfacher zu reinigen, denn im System gibt es keine offenen Kontakte. Die Energiekette befindet sich aktuell noch in einer Testphase zur Produktlebensdauer im unternehmenseigenen Labor. Dort wäre auch schon der leise Lauf der Konstruktion bestätigt worden. Die Kette würde bei einer Geschwindigkeit von 2 m/s nur 63 dB erzeugen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46407803)