Suchen

Fuhrparkmanagement Tankkarte für klimaneutrales Tanken

DKV Euro Service kommt mit seiner Tankkarte für CO2-neutrales Tanken auf den Markt. Das ist für alle Transportunternehmen interessant, deren Kunden einen Nachweis darüber verlangen, wie es mit diesen Emissionen umgeht.

Firmen zum Thema

Die DKV Card Climate ist eine Tankkarte für kohlendioxid-neutrales Tanken.
Die DKV Card Climate ist eine Tankkarte für kohlendioxid-neutrales Tanken.
(Bild: DKV Euro Service)

Bis zu einem gewissen Grad lassen sie sich vermeiden beziehungsweise reduzieren, beispielsweise durch Fahrertrainings, Fahrzeugservices und eine intelligente Routenplanung. Die übrigen CO2-Emissionen können Kunden des DKV Euro Service jetzt zu 100 % kompensieren – mit der DKV Card Climate, der ersten Tankkarte für kohlendioxidneutrales Tanken. Nutzer der neuen Karte unterstützen aktiv den Klimaschutz, denn sie investieren pro Liter einen zusätzlichen Betrag in zertifizierte Klumaschutzprojekte, beispielsweise Windenergie in der Türkei, Biomasse-Kocher in China oder Solar-Kocher in Madagaskar, und tragen so zum weltweiten CO2-Ausgleich bei. Laut DKV-Angaben fließt die Abgabe ausschließlich in Projekte mit den höchsten Zertifizierungsstandards für CO2-Projekte, wie etwa dem Gold Standard, CDM und Plan Vivo.

Transportunternehmen und die Umwelt profitieren

Nachhaltiges Wirtschaften zahlt auf die Marke ein. Im Gegenzug fährt die Flotte zu 100 % klimaneutral. Neben den positiven Auswirkungen für die Umwelt schafft die positive Ökobilanz einen klaren Wettbewerbsvorteil und stärkt die Marke eines Unternehmens, ist sich DKV Euro Service sicher. Denn CO2-neutral wirtschaftende Unternehmen würden als Geschäftspartner bevorzugt. Um deren Engagement auch nach außen kenntlich zu machen, bietet der DKV Euro Service und Myclimate eine Zertifizierung an. Diese attestiert die vollständige Kompensation der Kohlendioxid-Emissionen und kann auch für die Außenkommunikation genutzt werden.

(ID:42978783)