Suchen

Kühllogistik Thermotraffic erhält Bio-Zertifizierung

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Thermotraffic ist nach den Qualitätsstandards des Lacon Instituts in Offenburg zertifiziert worden. Die unabhängige Zertifizierungsstelle bestätigt dem Versmolder Unternehmen die erfolgreiche Auditierung mit dem EU-Bio-Zertifikat.

Firma zum Thema

Thermotraffic ist jetzt nach den Qualitätsstandards des Lacon Instituts zertifiziert.
Thermotraffic ist jetzt nach den Qualitätsstandards des Lacon Instituts zertifiziert.
(Bild: Thermotraffic)

Die Beurteilung gilt für den Import, Transport und die Lagerung ökologisch erzeugter Lebensmittel sowie das Qualitätsmanagement von Thermotraffic. Für den Kühllogistiker ist die Einhaltung der Normen nach Biostandard und deren Überprüfung durch unabhängige Stellen von großer Bedeutung, da Produktsicherheit, Qualität und Transparenz dem Unternehmen zufolge die entscheidenden Faktoren für den Transport und die Lagerung von Biolebensmitteln sind. Mit der erfolgreichen Auditierung sieht sich Thermotraffic künftig auch im Bereich des Umschlages biologischer Erzeugnisse gut aufgestellt. Der Import von Bioprodukten aus Drittländern außerhalb der EU kann so sicher durch das Unternehmen abgewickelt werden. Gleichzeitig stellt Thermotraffic damit den besonders verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit biologischen Lebensmitteln unter Beweis.

Spezialisierung im Bereich der Lebensmitteltransporte

Durch die Zertifizierung nach Bio-Norm spezialisiert sich Thermotraffic noch weiter im Bereich der Lebensmitteltransporte und erweitert damit sein europäisches Transportangebot. „Mit der Zertifizierung erweitern wir das Qualitätsmanagement der Thermotraffic um das EU-Bio-Zertifikat. Somit ist dokumentiert, dass unsere hohen Qualitätsstandards auch die Anforderungen an die Produktsicherheit und lückenlose Überwachung im Umgang mit biologischen Erzeugnissen aus Drittländern erfüllen“, erklärt Falko Thomas, Geschäftsführer von Thermotraffic.

(ID:43429396)