Suchen

Firmenjubiläum 20 Jahre Fördertechnik aus dem Haus Föratec

Die Föratec GmbH & Co. KG, Wangen, spezialisiert auf die Planung und Fertigung zukunftsorientierter Förder- und Rationalisierungstechnik, feiert ihren 20. Geburtstag – mit einem Betriebsausflug für die rund 50 Mitarbeiter und konform ihrem Leitbild, denn Teamarbeit und gut informierte und ausgebildete Mitarbeiter sind für das Unternehmen ein entscheidender Erfolgsfaktor.

Firmen zum Thema

Für Kunden seiner Edelstahlanlagen beispielsweise bietet Föratec ein erweitertes Serviceangebot im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz.
Für Kunden seiner Edelstahlanlagen beispielsweise bietet Föratec ein erweitertes Serviceangebot im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz.
(Bild: Föratec)

Um auf innovativem Kurs zu bleiben, wird bei Föratec derzeit 5S umgesetzt, eine ursprünglich in Japan eingeführte Methode zur Verbesserung von Organisation und Arbeitsprozessen. Kombiniert mit einem bereits im Unternehmen gelebten Shopfloor-Management soll dies zu einer deutlich gesteigerten Transparenz, Prozessoptimierung und effektiven Zusammenarbeit zwischen Führungskräften und Mitarbeitern führen. Ein Produktkatalog, der die Vielfalt an technischen Lösungen aufzeigt, die Föratec stetig weiterentwickelt, unterstützt den Vertrieb der Firma maßgeblich.

Betrieb soll erweitert werden

Im Jubiläumsjahr 2018 laufen Planungen zur Betriebserweiterung auf dem 2013 erworbenen, angrenzenden Grundstück. Durch diesen Schritt soll der Grundstein für die Gestaltungsmöglichkeiten der kommenden Führungsgeneration gelegt werden. Als die Firma Föratec 1998 durch Johannes Dilger und Franz Müller gegründet wurde, erfolgte der Vertrieb, die Konstruktion und Montage der Förderanlagen zunächst in Privaträumen in Tettnang.

Förderanlage aus Stahl.
Förderanlage aus Stahl.
(Bild: Föratec)

Kurz darauf, im Jahr 2000, wurde der Unternehmenssitz und Produktionsstandort in Schauwies (Geiselharz) bei Wangen im Allgäu aufgebaut. 2004 erfolgte der Erwerb eines an das Firmengelände angrenzenden Grundstücks und nur drei Jahre später wurde die Fertigungs- und Montagefläche um 1000 m² erweitert.

Kooperationen erweitern Serviceangebot

Der stetigen Weiterentwicklung treu bleibend, wurde 2010 von den Firmeninhabern zusammen mit Robert Siegling die Robert Siegling GmbH & Co. KG und 2014 mit Thomas Hehnle und Vitus Reischmann die Bomet GmbH & Co. KG gegründet. Durch diese Kooperationen konnte das Leistungsspektrum wie auch die Fertigungstiefe der Firma auf über 80 % maßgeblich verbessert werden. Gleichzeitig hat man so ein erweitertes Serviceangebot für Kunden in Süddeutschland und im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz geschaffen.

(ID:45422196)