Suchen

Sportartikel Absprung – Puma-Logistikvorstand Bauer geht aus persönlichen Gründen

| Redakteur: Robert Weber

Schlechte Nachrichten von Puma. Das EBIT sank im zweiten Quartal um 15 % auf 47 Mio. Euro und Logistikvorstand Klaus Bauer will aus persönlichen Gründen seinen Vertrag nicht verlängern.

Firmen zum Thema

COO Klaus Bauer verlässt den Sportartikelkonzern Puma. Er begründet sein Ausscheiden mit seiner persönlichen Lebensplanung.
COO Klaus Bauer verlässt den Sportartikelkonzern Puma. Er begründet sein Ausscheiden mit seiner persönlichen Lebensplanung.
(Bild: Puma)

Der 57-jährige Logistikmanager arbeitet seit 1989 bei Puma und rückte 2009 in den Vorstand des Unternehmens auf. Als COO verantwortete er auch die Bereiche IT und Logistik. Bauer habe den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er seinen Vertrag über 2012 hinaus nicht verlängern werde, heißt es in einer Pressemitteilung. Er begründet dieses mit seiner persönlichen Lebensplanung. Michael Lämmermann soll nach Medieninformationen seine Nachfolge antreten.

(ID:34773770)