Suchen

Fahrzeugterminals

Advantech übernimmt Dlog für 12,85 Mio. Euro

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Advantech-CEO KC Liu erklärt: „DLoG kann sich auf dem europäischen Markt mit hochentwickelter deutscher Ingenieurskunst, Designqualität und ausgezeichneter Markenarchitektur rühmen. Ich schätze die Erfolge der derzeitigen Dlog-Unternehmensführung im Geschäftsbereich des In-Vehicle Computing sehr. Nach der Übernahme wird der aktuelle Dlog-CEO Hans-Peter Nüdling seine Arbeit an der Spitze von Advantech-Dlog fortführen.“

Übernahme soll Qualität steigern und Service verbessern

Hans-Peter Nüdling sagt: „Sowohl Advantech als auch Dlog sind Experten im Industriebereich des In-Vehicle Computing. Wir sind überzeugt, noch umfassendere Produktpaletten zu entwickeln sowie die Qualität zu steigern und das Dienstleistungsangebot im Bereich Service flächendeckend zu verbessern“

Die Übernahme werde Dlog auch dabei unterstützen, von momentanen Intralogistik- und Heavy-Duty-Segmenten in Advantechs Stärken im Bereich der stationären Anwendungen und des Flottenmanagements zu expandieren. Zusätzlich sei vorgesehen, eine Synergie beider Parteien in Vertrieb, Forschung und Entwicklung sowie den Fertigungskapazitäten zu erreichen.

Advantechs Vertriebsnetz werde es Advantech-Dlog ermöglichen, aggressiv Märkte in den USA und in Asien zu erschließen. Advantech-Dlog wird weiterhin im Vordergrund des Marktes für Industrial In-Vehicle Computing bleiben, wie Nüdling erklärt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 339708)