Suchen

Automatisierung AGV helfen bei der Pumpenproduktion

| Redakteur: Gary Huck

Wenn der produktionsinterne Materialfluss automatisiert abläuft, können sich Arbeiter ganz auf ihre Aufgaben fokussieren. Wilo setzt dabei auf Robotiklösungen.

Firmen zum Thema

Die AGV von IBG können auch als mobiler Arbeitstisch konfiguriert werden.
Die AGV von IBG können auch als mobiler Arbeitstisch konfiguriert werden.
(Bild: IBG )

Der Pumpenhersteller Wilo hat seine Intralogistik automatisiert. In seiner neuen Smart Factory setzt das Unternehmen auf Automated Guided Vehicle (AGV) von IBG. Die Fahrzeuge transportieren Bauteile zu den Handarbeits- oder Automatikarbeitsplätzen. Die fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) können Pumpenteile bis zu einem Gewicht von 1000 kg befördern. Die Werkstücke können auf dem in das System integrierten Hubtisch direkt auf dem Fahrzeug bearbeitet werden. Ist der Montagevorgang abgeschlossen, gibt der Mitarbeiter das AGV wieder frei und es fährt automatisch zur nächsten Station.

Die Navigation der FTF basiert nicht auf einer Spurführung, sondern orientiert sich an Merkmalen der Halleninfrastruktur. In der über den Flottenmanager generierten Karte können verschiedene Bereiche abgesteckt oder Objekte eingespeichert werden. Über dieses Verfahren können Schritt für Schritt neue Abteilungen an das Netz angebunden werden. Die Fahrzeuge kommunizieren über den Flottenmanager auch untereinander. So sollen Ladevorgänge, Warteschlangen sowie Übergaben geregelt und Kollisionen vermieden werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46340633)