Suchen

Spezialstapler Combilift will Umsatz verdoppeln

Autor / Redakteur: Bernd Maienschein / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Man muss Ziele haben. Gerade einmal 15 Jahre ist es her, dass Robert Moffett und Martin McVicar Combilift gegründet haben. Jetzt planen die beiden Iren eine neue Fabrik für 40 Mio. Euro auf der grünen Wiese und wollen damit in fünf Jahren den Umsatz mit Sonder- und Seitenstaplern, die selten in großen Stückzahlen gefertigt werden, auf 300 Mio. Euro verdoppeln.

Firma zum Thema

(Bild: Maienschein)

Ein wenig mulmig ist mir schon, als ich den Flieger nach Dublin besteige. Mein letzter Besuch bei Combilift im irischen Monaghan – zwischen Dublin und Belfast gelegen – war 2010 und auf zwei Arbeitstage angelegt. „Dank“ des ausgebrochenen isländischen Vulkans Eyjafjallajökull und der damit verbundenen Verwerfungen nicht nur im europäischen Luftverkehr wurde ein abenteuerlicher Sechstageritt aus meiner Irlandreise, bis ich endlich wieder zurück in der Redaktion war. Aber das ist eine andere Geschichte ...

Über 95 % der Arbeitsmaschinen gehen in den Export

Zur Verkündung seiner unternehmerischen Absichten hat Martin McVicar, wie sein Kollege Robert Moffett zu 50 % am Unternehmen beteiligt, das ganz große Besteck aufgetischt: Kein geringerer als der irische Ministerpräsident Enda Kenny, der in der gälischen Sprache „Taoiseach“ genannt wird, gibt sich die Ehre, zusammen mit Minister für Arbeit, Unternehmen und Innovation Richard Bruton. In seiner Festrede macht Kenny, der den Händedruck eines Schmieds hat, die herausragende Bedeutung von Combilift für die Region und die grüne Insel insgesamt deutlich. Schließlich gehen über 95 % der in Monaghan gefertigten Arbeitsmaschinen in den Export. Nicht zuletzt dank der rund 7 % vom Umsatz, die kontinuierlich in Forschung und Entwicklung investiert werden, exportieren die Iren ihre innovativen Produkte mittlerweile in über 75 Länder.

Bildergalerie

Die der Festansprache folgende „Factory Tour“ macht die hohe Exportquote überdeutlich: Neben Deutschland als drittwichtigstem Markt (hinter den USA und Großbritannien) sind auf den noch handschriftlich bemalten Schildern an den halbfertigen Spezialstaplern Zielgebiete wie Südamerika, Afrika und sogar Australien zu lesen.

(ID:43197875)